Sportfest 2009

Freitag, 12.06.

Das jährliche Sportfest des SV 1911 Dingelstädt eröffneten die D-Junioren gegen die Bezirksliga-Kicker des SC Heiligenstadt und verloren mit 1:4. Torschütze des Ehrentreffers war Niklas Hey mit einer direkt verwandelten Ecke.

Im Anschluss spielten die Alten Herren gegen Nordhausen und gewannen verdient mit 6:3. Ebenfalls am Freitag spielte noch die II.Mannschaft gegen die I.Mannschaft aus Neustadt. Das Spiel endete 4:0 für die Reserve des SVD.

Samstag, 13.06.2009

Der Samstag begann mit dem Spiel der C-Junioren gegen Siemerode, welches der Dingelstädter Nachwuchs mit 7:2 für sich entscheiden konnte. Anschliessend spielten die F-Junioren und verloren mit 1:5 gegen die Spielgemeinschaft Martinfeld/Ershausen.

Beim ersten Turnier des diesjährigen Sportfestes trafen die Übungsleiter, eine Auswahl der Handballer, die Kegler und die B-Junioren in einem Spaßturnier aufeinander. Hier gingen die Übungsleiter als deutlicher Sieger vom Platz.

Turnierverlauf:
B-Junioren  -  Handball    1:1
Übungsleiter  -  Kegler    3:1
Handball  -  Übungsleiter    0:2
Kegler  -  B-Junioren    0:2
Handball  -  Kegler    3:0
Übungsleiter  -  B-Junioren    2:1

2. Endrunde der E-Junioren um die Kreismeisterschaft
teilnehmende Mannschaften: Dingelstädt, Beuren/Wingerode, Ohmgebirge

Turnierverlauf:
Dingelstädt  -  Ohmgebirge    2:2
Ohmgebirge  -  Beuren/Wing.    3:2
Beuren/Wing.  -  Ohmgebirge    1:1

Das letzte Endrunden-Turnier am 20.06.09 in Beuren entscheidet also wer der neue Kreismeister 2009 wird. Punktestand: Ohmgebirge (8), Dingelstädt (5), Beuren/Wing. (2)

Traditionell zum Sportfest war auch die "Bernd-Otto-Elf" wieder am Start und besiegte die Mannschaft aus Kefferhausen deutlich mit 5:0.

Sonntag, 14.06.2009

Die A-Junioren bestritten ihr vorletztes Punktspiel und siegten gegen den FC Gebesee mit 3:1. Damit sicherten sie sich einen Spieltag vor Saisonende den 8. Tabellenplatz. Im zweiten Spiel des Tages gewann die I. E-Junioren (Bezirk) gegen die Mannschaft vom Ohmgebirge (Kreis) mit 6:3.

Etwas eher als sonst, nämlich schon um 13.30 Uhr, kam die I.Mannschaft zu ihrem letzten Auftritt in der Bezirksliga. Auch das letzte Spiel gegen Kraja konnte nicht gewonnen werden und endete 1:2 für die Gäste.
Vor Spielbeginn wurden noch einige Ehrungen vorgenommen. Torwart Christoph Sternadel verlässt den Verein und wechselt zum Thüringenligisten FSV Wacker Gotha. Florian Vogt spielt ab nächster Saison wieder bei seinem Heimatverein SG Silberhausen. Andreas Jerchel beendet seine aktive Laufbahn, steht aber weiterhin als Torwarttrainer zu Verfügung. Der SV 1911 Dingelstädt wünscht Ihnen für die weiteren Aufgaben alles Gute und bedankt sich nochmals für die schöne Zeit.

Endrunde der G-Junioren um die Kreismeisterschaft
teilnehmende Mannschaften: JSG An der Aue, Bischofferode, Worbis, Dingelstädt, Wüstheuterode, Siemerode

Turnierverlauf:
An der Aue  -  Bischofferode    0:0
Worbis  -  Dingelstädt    0:0
Wüstheuterode  -  Siemerode    0:1
Bischofferode  -  Worbis    2:0
Siemerode  -  An der Aue    2:0
Dingelstädt  -  Wüstheuterode    1:0
Siemerode  -  Worbis    0:0
Bischofferode  -  Dingelstädt    2:0
An der Aue  -  Wüstheuterode    0:1
Dingelstädt  -  Siemerode    0:2
Worbis  -  An der Aue    1:0
Wüstheuterode  -  Bischofferode    0:0
Dingelstädt  -  An der Aue    1:0
Worbis  -  Wüstheuterode    1:0
Siemerode  -  Bischofferode    0:0

Den Abschluss des Sportfestes gestaltete in diesem Jahr unsere Frauenmannschaft mit einem Werbespiel gegen Nordhausen/Salza. Am Ende gewannen die Dingelstädterinnen deutlich mit 5:0.
Auch vor dem Spiel gab es schon Grund zum Jubeln, denn die Frauen schafften gleich in der 1.Saison den Aufstieg in die Landesliga. Desweiteren wurde Claudia Rosenstock als beste Torschützin ausgezeichnet.

Der SV 1911 bedankt sich bei allen fleißigen Helfern die das gesamte Sportfest zu einer gelungenen Veranstaltung machten.