Sportfest 2016

Das diesjährige Sportfest des SV 1911 Dingelstädt e.V. vom 10. bis 12. Juni 2016 wartet wieder mit vielen sportlichen Highlights auf. Die Besucher können sich auf hochrangige Duelle der Jugend-, Herren- und Damenmannschaften (sowie der Deutschen Nationalmannschaft) im GutsMuths-Stadion freuen.

Bevor am Freitag die Alten Herren auf Siemerode treffen, spielen unsere E I-Junioren gegen die Auswahl aus Bickenriede und die F I-Junioren auf Eschwege. Am Abend kann das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft Frankreich gegen Rumänien geschaut werden.

Der Samstag beginnt mit einem Turnier unserer "Kleinsten", den G-Junioren. Im weiteren Verlauf treffen die D I-Junioren auf die Sportfreunde aus Heiligenstadt. Im Anschluss findet ein kleines Turnier der C-Junioren gegen Einheit Worbis und Energie Leipzig statt, bevor die Damenmannschaft und die 2. Vertretung der Herrenmannschaft auflaufen. Tagsüber und auch am Abend ist die Übertragung der jeweiligen Vorrundenbegegnungen der EM geplant.

Am Sonntag stehen sich unsere F II-Junioren und Heiligenstadt II gegenüber, bevor es die D II-Junioren mit Eichsfeld-Mitte III aufnehmen. Im Anschluss triftt die B-Jugend ebenfalls auf Eichsfeld-Mitte III. Um 14.30 Uhr steht dann das letzte Saison-Spiel der 1. Mannschaft auf dem Plan. Sie treffen auf den Klassenprimus der Saison: Bischofferode. Als Abschluss kommt es zum Aufeinandertreffen unserer E II-Junioren und den Sportfreunden aus Lengenfeld/Effelder.

Sonntagabend, ab 21 Uhr steigt dann die Deutsche Nationalmannschaft mit Ihrem ersten Vorrundenspiel gegen die Ukraine in das EM-Turnier ein. Wir zeigen die Begegnung, wie alle Spiele an diesem Wochenende und auch alle Deutschlandspiele im weiteren Verlauf der EM, auf Großleinwand auf dem Sportplatz. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste, schönstes Wetter sowie sportlich attraktive und erfolgreiche Duelle. Für das leibliche Wohl ist natürlich zu jeder Zeit gesorgt. Die sportlichen Wettkämpfe werden täglich durch ein gemütliches Beisammensein abgerundet. Es erwarten Euch kühle Getränke, Leckeres vom Grill und Musikalisches von DJ Franky.

Sportliche Grüße,
der Vorstand vom SV 1911 Dingelstädt e.V.

 





Endspiel des Krombacher Kreispokals in Dingelstädt

Am Samstag, den 14. Mai 2016 steigt das Kreispokalfinale der Herren. Wir freuen uns, dass der SV 1911 Dingelstädt Ausrichter diesen sportlichen Ereignisses sein wird. Das Spiel findet auf der schönen Anlage des ??GuthsMuts?-Stadions statt.

Wir freuen uns auf die sportliche Auseinandersetzung zwischen SG Birkungen 07 und SV Germania Wüstheuterode 1921 e.V.

Ihr dürft Euch auf gekühlte Getränke, Leckereien vom Grill, hochklassigen Fussball und attraktive Preise freuen.

Wir danken schon jetzt Günther Automobile und Katharina Günther sowie WIGU Dingelstädt für die Unterstützung und die attraktiven Preise, die in der Halbzeitpause verlost werden.

 


Vereinsturnier 2016 - Impressionen



Traditionell fand am 9. Januar 2016 unser Vereinsturnier auf dem Programm.

Begonnen haben unsere "Kleinen" in unterschiedlichen Konstellationen - der Spaß und die Bewegung standen hier vor allem im Vordergrund. Als Dankeschön bekam jedes Team bzw. jeder Spieler eine Kleinigkeit auf den Weg. Es war schön zu sehen, welches Niveau unsere Junioren in allen Spielklassen aufweisen. So lässt es sich (relativ) entspannt in die Zukunft blicken :)

Nach den Jungen waren die "Alten" an der Reihe. Den 8 Mannschaften mit klangvollen Namen wie "Ajax Dauerstramm", "FC Strunzdumm" oder "Blasenballsport Leipzig" wurden die Spieler der Fußball-Männerschaften, Handball, Alten Herren und auch der Damen-Mannschaft zugelost. Am Ende war es ein ausgeglichenes, faires und spannendes Turnier, welches am Ende die "Internet Luschen" um den Vereinsvorsitzenden Tobias Strecker für sich entscheiden konnten. Knapp geschlagen waren auf Platz 2 "Energie Schrottbus" und auf Platz 3 "Blasenballsport Leipzig".

Am Ende wurde sich natürlich, einmal wieder, beim Lattenschießen bzw. -werfen gemessen. Die Namen der letzten vier Teilnehmer verschweigen wir hier lieber einmal :)

Alles in Allem war es ein sehr schöner Tag, an dem erfolgreich vor Augen geführt wurde, welches Potenzial die Jugendspielgemeinschaft der Verwaltungsgemeinschaft in sich trägt.

Vielen Dank allen Beteiligten inklusive Helfern, Trainern und Aktiven.



Schauen Sie sich hier die Impressionen vom Vereinsturnier 2016 an

Die Hallensaison beginnt...

Hier kannst du dir alle Termine für die Hallensaison 2015/16 anschauen und vormerken. Einfach das Bild anklicken und die wichtigsten Termine im Kalender eintragen.



Wir freuen uns auf deinen Besuch!


Mitgliederversammlung und Vorstandswahl am 6.11.2015



Am 6. November 2015 waren alle Vereinsmitglieder des SV 1911 Dingelstädt zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Neben den Berichten des Vorsitzenden, Kassenwarts und Abteilungsleitern Fußball und Handball stand die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung.

Tobias Strecker, 1. Vorsitzender, sprach in seinem Rechenschaftsbericht über das Erreichte in den vergangenen zwei Jahren, darunter die Umbauarbeiten am Sportplatz und Sportlerheim. Viele Arbeitsstunden und auch Geld wurden investiert, um optimale Voraussetzungen zu schaffen. Hierfür gilt ein besonderer Dank dem anwesenden Bürgermeister Arnold Metz. Wir haben mit den Umbauarbeiten sehr gute Bedingungen und ein echtes Schmuckstück. Thematisiert wurden auch die künftigen Pläne rund um Sportplatz und Sportlerheim. Im sportlichen Bereich hat sich auch viel getan, besonders im Nachwuchsbereich. Als größter Verein der Unstrutstadt will man vor allem die Jugendarbeit und auch die Zusammenarbeit von Hand- und Fußball weiter verbessern.

Neben den sportlichen Aktivitäten, kann der SVD auf zahlreiche kulturelle Aktionen zurückblicken, darunter Public Viewing zu WM- und EM-Turnieren, das jährliche Sportfest, Tag des Sports, Beachvolley-Turniere und natürlich die aktive Unterstützung bei Stadtfest und Weihnachtsmarkt.

Nachwuchskoordinator Frank Wagner stellte in seinem Bericht dar, dass die Zukunftsfrage eines Vereins auch eine Frage der Jugend sei. Attraktive Voraussetzungen müssen geschaffen werden, um die weniger werdenden Jugendlichen bei wachsenden Freizeitangeboten zu gewinnen. Durch die Spielgemeinschaft mit Silberhausen, Kefferhausen, Kreuzebra und Borussia Dingelstädt zählt der Nachwuchsbereich über 99 Jugendliche und in jeder Altersklasse 2 Mannschaften – dies ist die Basis für eine nachhaltige Zukunft. Der Dank gilt vor allem den Trainern, Übungsleitern und Engagierten.

Nach den Rechenschaftsberichten folgte unter Anderem die Wahl des neuen Vorstandes. Jörg Engelhardt ließ sich aus persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl aufstellen. Auch auf diesem Weg wird ihm für sein großes Engagement der letzten zwei Jahre gedankt. Ihm folgt in den Vorstand Kersten Reise. Der restliche Vorstand wurde mit großer Mehrheit wiedergewählt. Er besteht für die nächsten zwei Jahre aus Tobias Strecker, Manfred Burreh, Andreas Jerchel, Thomas Schröter, Frank Wagner, Eike Clasen, Michael Fuhlrott und Kersten Reise.

Auch eine Ehrung stand auf der Tagesordnung: Thomas Eckhardt wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Er führte den Verein über 12 Jahre als 1. Vorsitzender. Des Weiteren war er als Übungsleiter im Nachwuchs tätig und zeigt immer hohen persönlichen Einsatz.

Dem neu gewählten Vorstand wünschen wir für die nächsten zwei Jahre alles Gute und sportlichen Erfolg!


Jahreshauptversammmlung mit Vorstandswahlen - 06. November 2015



Die Jahreshauptversammlung des SV 1911 Dingelstädt steht wieder an. Alle zwei Jahren wählen wir unseren Vorstand. Die turnusmäßige Versammlung findet am Freitag, den 06. November 2015 um 19 Uhr im Hotel "Deutsches Haus" statt.

Hier wird sich der aktuelle Vorstand zur Wahl stellen und u.a. wird eine aktualisierte Satzung vorgestellt. Was ist in den letzten zwei Jahren passiert? Welche Erfolge konnten wir verbuchen? Wie sind wir für die Zukunft aufgestellt? All dies kann und soll hier besprochen und diskutiert werden.

Wir wünschen uns eine hohe Beteiligung der Mitglieder.

Der Vorstand


Termine in 2016 stehen fest

Der Vorstand des SVD hat bereits die ersten Termine für das Jahr 2016 terminiert.
Tragt euch schon jetzt diese Termine in euren Kalender ein:

Samstag, 09. Januar 2016  - Vereinsturnier
Samstag, 23. Januar 2016  - Mazda-Cup
Samstag, 20. Februar 2016 - Strecker & Rogge Cup

Der gesamte Verein freut sich schon jetzt auf zahlreiche Gäste!

PS: es lohnt sich auch ein Blick in den SVD-Kalender. Hier könnt ihr keinen Termin rund um den SVD verpassen.


August Mühr leitete 1965 Bau des Dingelstädter GutsMuths-Stadions


Dingelstädt (Eichsfeld).

Der „erste Spatenstich“ für das GutsMuths-Stadion in Dingelstädt wurde vor 50 Jahren, im Mai 1965, ausgeführt – aber weder mit Spaten noch Bagger, sondern mit einem Pflug.

Mit diesem drehte ein Traktorist Runden auf dem bisherigen Schützenplatz, der bis dahin mehr schlecht als recht auch für Schulsport und Fußball genutzt worden war. „Umgeackert“ wurde, wie der 90-jährige August Mühr, der Initiator und Bauleiter von damals, erzählt, die künftige Laufbahn.

„Beim Rat der Stadt gekämpft“ um eine Schulsportanlage hatte der Sport- und Werkenlehrer, der seit 1954 im Schuldienst stand, ab 1962 – wegen der knappen Mittel jedoch vergebens. Aber „dann hatte ich die Faxen dicke“, und er nahm die Sache selber in die Hand.

Dabei kam ihm und dem Vorhaben sehr zugute, dass er auch Tischlermeister war und wusste, wie man Maß nimmt, rechnet und Bauzeichnungen anfertigt. Kein Problem war für ihn auch, die Kurven der Laufbahn als sogenannten Korbbogen um drei Punkte zu planen.


Ans Werk mit 8000 Mark vom Rat des Kreises


Bordstein-Setzen für die Laufbahn.Foto: Sammlung A. Mühr Bordstein-Setzen für die Laufbahn.Foto: Sammlung A. Mühr

Der Turnlehrer erstellte einen Entwurf für ein Stadion mit Fußballplatz, Laufbahn, 110-Meter-Sprintbahn, Weit- und Hochsprunggrube usw. und legte das Projekt dem Rat des Kreises Worbis vor. Kostenpunkt: 9000 Mark. Zeichnungen und Bauantrag, alles aus Mührs Feder, erhielten die grünen Stempel der Bauaufsicht. Und der Rat des Kreises gab ihm 8000 Mark als Budget. So machte sich August Mühr ans Werk, stellte fast alle 800 Schüler (außer den ganz kleinen) der Polytechnischen Oberschule „Käthe Kollwitz“ mit Hacke und Schaufel an und führte genau Buch über jede geleistete Stunde.

Unter den Mitwirkenden war auch der jetzige Bürgermeister Arnold Metz, der am heutigen Vormittag, 50 Jahre nach der ersten Ackerfurche, die für insgesamt 273.000 Euro neu gebauten Leichtathletikanlagen ihrer Bestimmung übergibt. Alle vier Dingelstädter Schulen werden bei diesem Höhepunkt dabei sein, natürlich auch August Mühr. Danach beginnt das Sportfest des SV 1911.

Es bauten damals auch andere Lehrer und Sportler mit. Und auch der Bauleiter leistete – neben Beruf, vielen Ehrenämtern und Familie – selber Tausende Stunden. Den Schotter für den Laufbahn-Unterbau holte er aus dem Bett der Unstrut und die obere Schicht von der alten Kali-Abraumhalde aus Bernterode – 40 Anhänger voll, alles ohne Bagger. Mühr ließ Schüler, auf Säcken die Halde hinunter rutschen. Das lockere Material kam hinter ihnen her, so dass es aufgeschippt werden konnte.


Nicht für den Sozialismus, sondern für die Kinder


Schüler bringen Unstrut-Geröll als Laufbahn-Unterbau aus. Foto: Sammlung Mühr Schüler bringen Unstrut-Geröll als Laufbahn-Unterbau aus. Foto: Sammlung Mühr

Mühr hatte auch die Vollmacht, dem neuen Stadion für den Schulsport einen Namen zu geben. Als ein Dingelstädter SED-Mann vorschlug, es nach Ernst Thälmann zu benennen, meinte Mühr, so würden schon viele Stadien heißen. Er entschied sich für GutsMuths, weil er ein Verehrer des Schulsportbegründers Johann Christoph Friedrich GutsMuths sei.

Und als nach der Fertigstellung ein SED-Kreisfunktionär meinte: „Haben wir da nicht was Schönes für den Sozialismus geschaffen?, erwiderte Mühr, der nie einer Partei angehörte: „Ich habe es nur den Kindern zuliebe gemacht.“ Man ließ den Unermüdlichen auch hierbei gewähren. Genau 333,3 Meter maß die Laufbahn, auf die Körpermitte eines an der Innenkante Laufenden bezogen. „Für 1000 Meter in drei Runden fehlten zehn Zentimeter, „die habe ich den Schülern geschenkt“, lacht Mühr.

Die gesamte Anlage blieb das halbe Jahrhundert in ihrer Substanz bestehen. Der äußere Zaun aus gefalteten Blechen hielt nicht so lange durch, aber die aus Eisenrohr gefertigte Barriere, deren 134 Stützen der Bauleiter selbst einbetoniert hatte, fast. Beim Bau der Tartan-Laufbahn wurde der Kurvenradius jetzt nur leicht aufgeweitet, um mehr Platz bei den Eckfahnen zu haben. Und anstelle der Hochsprunggrube gibt es zwischen Tor und Sportlerhaus (nicht mehr das Haus von 1972) einen Beachvolleyballplatz. Neu ist auch die kleine Tribüne.

Als die Anlage am 7. Oktober 1965 nach halbjähriger Bauzeit eröffnet wurde, hatte Mühr von den 8000 Mark noch „zwei bis drei Tausend“ übrig, weil er zum Beispiel Metallteile im Werkunterricht mit Schülern vorbereitet hatte („man musste erfinderisch sein“) und alle Leute kannte, die mit Technik aushelfen konnten. Mit dem restlichen Geld konnte er dann zwei Umkleideräume an das vorhandene Toilettengebäude anbauen. Auch dafür brauchte er keinen Architekten. Die Zeichnung von 1967 signierte er mit „August Mühr Turnlehrer“. Am Haus gingen die Arbeiten langsamer voran, aber 1972 war alles fertig.


August Mühr wurde bei der Feier seines 90. Geburtstages nach einem Programm des Turnvereins als Überraschung die GutsMuths-Ehrenplakette des Thüringer Sportbundes überreicht. Foto: Jürgen Backhaus


Nachdem August Mühr für seine Verdienste um den Turnsport unter anderem 1992 die höchste Auszeichnung des Thüringer Turnerbundes erhalten hatte, wurde ihm vorige Woche bei der Feier seines 90. Geburtstages nach einem Programm des Turnvereins als Überraschung die GutsMuths-Ehrenplakette des Thüringer Sportbundes überreicht. Damit wurde sein sportliches Lebenswerk gewürdigt, zu dem auch der Bau des Dingelstädter Stadions gehört.

Auszug aus der TA vom 29.05.15


Impressionen vom Sportfest 2015

Ein schönes, vor allem sportlich erfolgreiches Sportfest ist vorüber. Wir danken allen Gästen, sportlich aktiven und Helfern für ein gelungenes Sportfestwochenende. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Hier könnt ihr euch die Fotos vom Sportfest anschauen.



Sportfest und Beachvolleyballturnier 2015

Unser Vorstand hat bereits frühzeitig den Termin für das Sportfest 2015 festgelegt.

Es findet vom 29. - 31. Mai 2015 statt.

Hier werden gleich mehrere Saison-Finals anstehen. So bestreiten unsere beiden Herrenmannschaften jeweils ein Derby. Die 2. Mannschaft trifft auf SpG Silberhausen / Borrusia Dingelstädt. Unsere 1. Mannschaft hat die SG Kreuzebra zu Gast. Sicherlich werden auch am letzten Spieltag noch Entscheidungen offen stehen und Saisonziele erreicht werden wollen.

Auch das traditionelle Beachvolleyball-Turnier ist bereits terminiert. Es wird in diesem Jahr am Samstag, den 20. Juni stattfinden.

Weiterhin wurde auch das Fussball-Camp in den Sommerferien festgelegt. Dieses findet vom 10. - 14. August im Guts-Muths-Stadion in Dingelstädt statt.

Der gesamte Verein freut sich schon jetzt auf zahlreiche Gäste!


Nie wieder - 11. Erinnerungstag im Deutschen Fußball


Aus der Geschichte lernen heißt, heute zu handeln.

Der 27. Januar ist in Deutschland der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Vor 70 Jahren, am 27. Januar 1945, wurden die Häftlinge des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz in Polen von ukrainischen Soldaten befreit. Mit großer Anteilnahme denken wir heute an die Spieler, Funktionäre sowie die Förderer der Klubs und alle Vereinsmitglieder, die wegen ihres Glaubens, ihrer Herkunft, ihrer politischen Überzeugung oder aufgrund ihrer sexuellen Orientierung aus ihren Vereinen ausgeschlossen wurden.

Aus der Vereinsfamilie ausgestoßen, dem Terror preisgegeben, ihrer Bürgerrechte beraubt, führte viele ihr Leidensweg in die Vernichtungslager der Nazis.

„!Nie wieder“ – das ist die Botschaft der Überlebenden an die Nachgeborenen. Die Fußballfamilie steht zu diesem „!Nie wieder“.

Wer das hohe Gut der Würde des Menschen mit rassistischen, antisemitischen Parolen oder Gewaltaktionen im Stadion und in der Öffentlichkeit verletzt, muss mit dem aktiven

Widerstand der Fans und Vereine rechnen. Dieses entschiedene „!Nie wieder“ leitet die Aktionen von Fans und Vereinen beim „Erinnerungstag im deutschen Fußball 2015“. Wie zwingend notwendig dieses Engagement ist, zeigen die rassistischen, fremdenfeindlichen, antisemitischen Vorfälle der letzten Wochen.

Unser Sport bietet die Chance und die Pflicht, sich für eine Welt einzusetzen, in der man ohne Angst anders sein kann. Zu den universellen Werten des Fußballs gehören der Respekt vor dem Anderen und die Völkerverständigung. Diesen Werten fühlen wir uns verpflichtet.

Hiermit distanziert sich der SV 1911 Dingelstädt von den rechten Parolen und der fremdenfeindlichen Protestbewegung der PEGIDA und dessen Ablegern.

Hier könnt Ihr eine kleine Heldengeschichte eines jüdischen Metzger-Sohnes nachlesen, der sich im KZ Auschwitz-Birkenau um die Schwächsten der Schwächsten kümmert und Kindern Bildung und so etws wie Spaß und Freude vermitteln konnte.


Vereinsturnier 2015 - Impressionen



Viel Spaß und Abwechslung versprachen nicht nur die Team-Namen des diesjährigen Vereinsturniers des SV Dingelstädt. Nachdem sich die Jugendmannschaften gegenüberstanden waren um 14 Uhr die Herrenmannschaften von Fuß- und Handball an der Reihe. Über 40 aktive und passive Mitglieder trafen sich zum Kicken in gemischten Teams. Dafür zog zunächst jeder Spieler ein Los, das darüber Aufschluss gab, für welche Mannschaft er aufläuft. Dabei reichten die Teamnamen von Schmerzgebirge Aua, über Barfuß Bethlehem bis hin zu Hangover 69...

Zu Überlegen ist, ob ab dem nächstem Jahr die Diziplin Lattenschießen und Lattenwerfen ins Programm aufgenommen werden sollte :)



Schauen Sie sich hier die Impressionen vom Vereinsturnier 2015 an


Spielverlegungen der Männermannschaften

Aufgrund der derzeitigen Bauarbeiten auf dem Sportplatz, finden die Heimspiele der Männermannschaften auf dem Sportplatz an der Regelschule statt.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Vorstand SV 1911 Dingelstädt



20-jährige Sponsorentätigkeit von Krieger + Schramm



Mit Freude und Stolz kann der SV 1911 auf einen langjährigen Partner, Unterstützer und Sponsor verweisen. Seit dem 28.4.1994 kann der Dingelstädter Sportverein auf die Bauunternehmung Krieger + Schramm als Hauptsponsor zählen. Nicht nur auf finanzielle Hilfe kann zurückgeblickt werden. Auch personell, ob als Spieler, Trainer oder im Vorstand zeigen Mitarbeiter von Krieger + Schramm Ihr Engagement.

Zum Sportfest nutzte Tobias Strecker die Möglichkeit, sich bei dem Dingelstädter Unternehmen zu bedanken. Wolfgang Barthel, einer der Geschäftsführer, war herzlich eingeladen und konnte das Dankeschön entgegen nehmen. Tobias Strecker unterstrich bei seinen kurzen Dankesworten die Wichtigkeit eines solchen Partners. Man kann sich zu 100% auf ihn verlassen, bei Fragen oder Engpässen auf ihn zu kommen und zusammen Lösungen für auftretende Probleme finden. Dies weiß man sehr zu schätzen.

Wolfgang Barthel bekam als kleine Wertschätzung ein Vereinsfoto der etwas anderen Art. Vereinsmitglieder aus Handball und Fußball posierten in Baustellenumgebung mit Helm und Bauutensilien. Krieger + Schramm nimmt, laut Aussage Wolfgang Barthels, seine soziale Verantwortung sehr ernst. Neben der Hauptsponsorentätigkeit beim SVD sei man bei vielen anderen Fördertätigkeiten aktiv. Ein ganz aktuelles Projekt in Dingelstädt: die Talent Company in der Regelschule „Johann Wolf“ – man engagiert sich hier in der Berufsvorbereitung und Förderung der Schüler. Da Krieger + Schramm mittel- und langfristig weiter wachsen will, ist man natürlich stets auf der Suche nach jungen Talenten, die die Zukunft des Unternehmens mitgestalten. Und wo findet man besser Talente als an Schule und im Sportverein…

Für die 20-jährige Sponsorentätigkeit möchte sich der SV 1911 Dingelstädt noch einmal recht herzlich bedanken. Beide Seiten blicken einer gemeinsamen Zukunft mit Freude entgegen.

Hier geht´s zur Homepage von Krieger + Schramm.

schmerzliche Abgänge beim SVD




Einen schmerzlichen, aber nicht vermeidbaren Abgang hat der SVD zu verzeichnen. Zum Ende letzten Saison hat uns der Filigrantechniker Thomas Nolte verlassen. Ihn zieht es in seinen neuen Wohnort Struth. Dort kickt er nun für DJK SG Struth 1921. Wir wünschen ihm auf diesem Weg alles Gute, viel Erfolg und natürlich eine verletzungsfreie Zeit.

Danke Thomas für viele gute Jahre. Die Tür zum SVD bleibt natürlich immer für Dich offen!

Nicht vergessen zu danken, möchten wir Thomas Schröter, der als Trainer unserer A-Junioren im letzten Jahr hervorragende Arbeit geleistet hat. Einige seiner Schützlinge komplettieren den Kader der 1. Mannschaft, andere gehen in ihre Heimatvereine zurück. Für die neue Saison konnten wir leider keine Mannschaft im A-Junioren-Bereich melden.

Thomas Schröter danken wir für viele Jahre Arbeit im Jugendbereich. Er bleibt uns als Vorstandsmitglied erhalten. Auch für den dortigen Einsatz danken wir ihm!


Land schießt 90.000 Euro für Dingelstädter Sportstätte zu



Dingelstädt (Eichsfeld).

Einen symbolischen Scheck über 90.000 Euro überreichte gestern Nachmittag Thüringens Sozialministerin Heike Taubert (SPD) dem ersten Beigeordneten der Stadt Dingelstädt, Andreas Fernkorn (CDU).

Die Fördermittel fließen in die Sanierung und den Umbau der Leichtathletikanlage des Guths-Muths-Sportplatzes. Erneuert werden sollen die Rundbahn und die 100-Meter-Bahn, eine weitere Weitsprunganlage entsteht, und auch der Kugelstoßanlagen wird man sich annehmen. Wie Fernkorn berichtete, ist die Ausschreibung erfolgt, noch in dieser Woche fällt der Startschuss für die Arbeiten, die bis zum Ende dieses Jahres zum Abschluss kommen. Im Frühjahr 2015 können dann die Schüler des St.-Josef-Gymnasiums nach zwei Jahren endlich wieder auf dem Platz Leichtathletik betreiben. Das, so sagte gestern Schulleiter Peter Krippendorf, sei wegen der hohen Verletzungsgefahr jetzt nicht möglich gewesen. Doch nicht nur seine 500 Schüler bekommen "optimale" Sportbedingungen, auch die Mädchen und Jungen der Franziskusschule sowie die rund 300 Mitglieder des Dingelstädter Sportvereins 1911 können sich freuen. Krippendorf wie Sportvereinschef Tobias Strecker hatten sich zusammen mit der Stadt für die Sanierung des GutsMuths-Sportplatzes stark gemacht, sagte Michael Groß, Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Insgesamt schlagen für das Projekt Kosten in Höhe von rund 225.000 Euro zu Buche. Tief in die eigene Kasse greift die Stadt, um das Vorhaben zu stemmen. Aufgrund der guten Haushaltslage können laut Groß die Eigenmittel aufgebracht werden. Das habe letztlich auch den Ausschlag gegeben, dass die Sanierung und der Umbau der Anlage so kurzfristig vom Freistaat gefördert würden. "Die Stadt freut sich sehr über die zeitnahe Zuwendung", erklärte Michael Groß. Die will sich im Zuge der Maßnahme auch um neue Palisaden und die Begrünung in Richtung Freibad kümmern. Vor fünf Jahren war der Rasenplatz der Sportstätte mit Unterstützung des Sportvereins einer Komplettkur unterzogen worden. Jetzt war es eine dringende Angelegenheit, die übrigen Bereiche folgen zu lassen, denn der Zahn der Zeit hat an dem Areal, das Anfang der 60er Jahre angelegt wurde, deutliche Spuren hinterlassen.

Zu den Gästen, die Andreas Fernkorn gestern in Dingelstädt begrüßen konnte, gehörten neben der Ministerin auch die Landtagsabgeordneten Christina Tasch (CDU) und Hans-Jürgen Döring (SPD) sowie die sozialdemokratische Landtagskandidatin für den Wahlkreis I, Birgit Pelke . Auf die Frage, für welche Projekte die Eichsfelder denn sonst noch finanzielle Unterstützung vom Land Thüringen gebrauchen könnten, hatte Tasch sofort eine Antwort parat: "Geld ist uns immer willkommen, insbesondere für Straßen, denn wir bauen gern."

Auszug aus der TA vom 05.08.14

Fußballer und Mannschaften des Jahres erhalten ihre verdienten Auszeichnungen

Dingelstädt (Eichsfeld).

Es hat schon traditionellen Charakter, dass die Saisoneröffnung der Fußballer mit der Ehrung der Kicker und Mannschaften des Jahres verbunden wird.
Im Eichsfeld wurde dies bereits ein Jahrzehnt lang praktiziert, im Fußball-Großkreis Eichsfeld-Unstrut-Hainich fand dies am Freitagabend in Dingelstädt zum zweiten Mal statt. Nachdem die Fair-Play-Sieger und Torschützenkönige ihre Pokale erhalten hatten, wurde das Geheimnis der diesjährigen Fußballerwahl gelüftet.

Heiligenstädter Reserve als Mannschaft des Jahres

Als Fußballer des Jahres ging Fabian Birr von der Sportvereinigung Bernterode hervor. Der Torschützenkönig der Kreisliga Nord machte das Rennen knapp vor dem Heyeröder Michael Dietrich. Acht Stimmen trennten beide Kicker am Ende. Als Fußballerin des Jahres wurde Claudia Rosenstock vom SV Dingelstädt ausgezeichnet. Allerdings fand die Ehrung schon tags zuvor an der Unstrut statt, da die Kickerin am Freitag bereits im Urlaub weilte. Luca Hagemann vom Heiligenstädter Sportclub ging als Jugendfußballer des Jahres hervor. Er machte deutlich das Rennen vor allen anderen Kandidaten. Hagemann wird künftig für den FC Carl Zeiss Jena um Meisterschaftspunkte kicken. Erstmals wurde auch die Jugendfußballerin des Jahres geehrt. Johanna Birkefeld vom TSV Breitenworbis wurde diese Ehrung zuteil.

Als Mannschaft des Jahres wurde die zweite Vertretung des 1. SC 1911 Heiligenstadt ausgezeichnet. Der Aufsteiger in die Landesklasse setzte sich deutlich gegen die Konkurrenz durch. Noch klarer endete die Wahl der Jugendmannschaft. Die B-Junioren des Jugendfördervereins Süd Eichsfeld erkämpften den Titel. Die Südeichsfelder spielten eine bärenstarke Saison, krönten diese mit dem Aufstieg in die Regionalliga. Sie werden es in Zukunft mit den großen Klubs des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes zu tun bekommen. Eine reizvolle Herausforderung für sie.

Der Trainer des Jahres konnte gestern Abend nicht ausgezeichnet werden. Heiko Nowak vom FC Union Mühlhausen ist mittlerweile als Jugendwart beim Chemnitzer FC tätig. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt seine Auszeichnung erhalten. Ganz knapp ging es bei der Wahl des Sportorganisator des Jahres zu. Am Ende siegte Horst Dornieden vom FC Wacker Teistungen. Er leistete Großes für Wacker, holte mehrfach Bundesligisten nach Teistungen, zuletzt den SV Werder Bremen im Rahmen des 100-jährigen Vereinsjubiläums. Volkmar Feist vom SSV Schlotheim ging als Schiedsrichter des Jahres hervor. Der Seilerstädter machte das Rennen gegenüber David Nagorsen vom SV Einheit Breitenbach. Ein zweiter Titel ging nach Schlotheim. Die Damen des SSV Schlotheim wurden zudem als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Die Seilerstädterinnen schafften den Aufstieg.

Die Gewinner erhielten Pokale der Thüringer Allgemeine, Fußbälle der Krombacher Brauerei und Sachpreise wie Uhren des Deutschen Fußball-Bundes oder Fußbälle der Marke "Torfabrik". Angeschrieben wurden 113 Vereine. An der Wahl nahmen 81 Vereine teil, was einer Wahlbeteiligung von 71,7 Prozent entspricht. 28 Torschützenkönige wurden geehrt. 13 Fair-Play-Sieger erhielten zudem eine Auszeichnung. Darüber hinaus erhielten alle Vereine, die am Kreispokal teilnehmen, Fußbälle der Krombacher Brauerei. Vereinspakete des Thüringer Fußball-Verbandes wurden übergeben. Spielerwesten der Krombacher Brauerei wurden verlost. Am Ende lud Peter Fleischmann von der Krombacher Brauerei zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Diese Ehrung der Fußballer und Mannschaften des Jahres gibt es übrigens nur in einem Fußballkreis des Freistaates Thüringen. Eine Tradition eben.

Auszug aus der TLZ vom 02.08.14

Impressionen vom Sportfest 2014

Der Sportverein blickt auf ein gelungenes, ereignisreiches und schönes Sportfest zurück. Los ging es 2 Wochen vor dem eigentlichen Sportfest mit den alljährlichen Beachvolleyball-Turnier, welches einmal wieder die Sex-Maschines, um das Vorstandsmitglied Eike Clasen, in einem spannenden Turnier für sich entscheiden konnten. 16 Mannschaften lieferten sich heiße Duelle auf Augenhöhe. Ein weiteres Highlight war der lebensgroße Menschenkicker, der bei Groß und Klein für Spaß sorgte.

Am Freitag, den 27.6.14 begann dann das Sportfest. Unsere Kicker der D-Junioren verloren zum Auftakt gegen Wüstheuterode mit 2:9. Die Alten Herren trennten sich im Anschluss 2:2 Unentschieden gegen den SV 1921 Diedorf. Der Abend klang gemütlich am Bierwagen aus. Am Samstag stand das Kreispokalfinale der E-Junioren auf dem Plan. Die zweite Mannschaft aus Heiligenstadt konnte sich in einem spannenden Turnier am Ende durchsetzen. Es folgten Uder auf Platz 2, unsere Dingelstädter auf Platz 3 und Siemerode auf Platz 4. Weiter ging es mit der Aufstiegsmannschaft aus dem Jahr 2007. Diese besiegte, die erst frisch gegründete Mannschaft aus Freienhagen mit 6:1. Es folgte die 2. Mannschaft des SVD. Sie Unterlagen im Derby gegen Kefferhausen/Küllstedt mit1:3. Das Spiel der Frauenmannschaft bildete den Abschluss des Samstags. Die Dingelstädterinnen unterlagen hier Breitenworbis mit 1:7. Am Abend konnte dann bei der Weltmeisterschaft mitgefiebert werden. In der Public Viewing Arena konnte man spannende Achtelfinalbegegnungen sehen: Brasilien gewann knapp mit 3:2 gegen Chile im Elfmeterschießen. Kolumbien besiegte Uruguay mit 2:0. Bis in die Morgenstunden klang der Tag aus.

Auch der Sonntag hatte einiges zu bieten. Mit einem 7:1-Erfolg starteten die F-Junioren gegen VfL Olympia Duderstadt. Mit einem 6:1 wiesen unsere C-Junioren SV Einheit Worbis in die Schranken, bevor die A-Junioren einen 2:1-Sieg gegen Struth feiern konnte. Nachdem unsere Kleinsten der G-Junioren untereinander Ihr Können bei einem Spielchen zeigten, kam es dann zum Höhepunkt: das Werbespiel der 1. Mannschaft gegen die Auswahl der Verwaltungsgemeinschaft Dingelstädt. Die Auswahl konnte sich bei Starkregen mit 3:1 durchsetzen. Auch am Sonntag konnte am Abend beim WM-Turnier in Brasilien mitgefiebert werden. Man sah das 2:1 der Niederländer gegen Mexiko und ein 5:3 von Costa Rica gegen Griechenland im Elfmeterschießen. Auch hier wurde noch bis tief in die Nacht weitergefeiert.

Der SV 1911 Dingelstädt bedankt sich bei allen Gästen, Mannschaften, Helfern und Unterstützern. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Hier könnt ihr euch die Fotos vom Sportfest anschauen.



Impressionen vom Beachvolleyball und Menschenkicker am 14. Juni 2014

Der Sportverein blickt auf ein gelungenes, ereignisreiches und schönes Sportfest zurück. Los ging es zwei Wochen vor dem eigentlichen Sportfest mit den alljährlichen Beachvolleyball-Turnier, welches einmal wieder die Sex-Maschines, um das Vorstandsmitglied Eike Clasen, in einem spannenden Turnier für sich entscheiden konnten. 16 Mannschaften lieferten sich heiße Duelle auf Augenhöhe. Ein weiteres Highlight war der lebensgroße Menschenkicker, der bei Groß und Klein für Spaß sorgte.

Hier könnt ihr euch die Fotos der Veranstaltung anschauen



Sportfest 2014

In diesem Jahr findest das traditionelle Sportfest vom 27.-29. Juni 2014 auf dem Dingelstädter Sportplatz statt. Es warten spannende und interessante Turniere und Spiele. Starten werden am Freitag die D-Junioren des SVD um 17.30 Uhr. Im Anschluss stehen sich die Alten Herren aus Diedorf den Mannen aus Dingelstädt gegenüber.

Der Samstag beginnt um 11 Uhr mit der Endrunde des Kreispokals der E-Junioren. Hier haben evtl. die Dingelstädter Jungen eine Chance auf den Pokal. Um 14 Uhr werden die Aufsteiger aus dem Jahr 2007 noch einmal die Fußballschuhe schnüren. Die 2. Mannschaft tritt im Anschluss gegen den Horsmarer SV 1990  an. Der sportliche Teil schließt mit dem Spiel der Damenmannschaft um 17.30 Uhr.

Auch am Sonntag beginnen die F-Junioren um 11.30 Uhr. Nachdem die C-Junioren dem SV Einheit Worbis gegenüber standen zeigen die A-Junioren Ihr Können. Die G-Junioren werden dann die Chance haben sich zu beweisen, bevor die 1. Mannschaft beim Höhepunkt des Tages gegen eine Auswahl der Verwaltungsgemeinschaft Dingelstädt antritt.

Generell ist während des gesamten Sportfestes für das leibliche Wohl gesorgt. Bei kühlen Getränken, Bratwürsten, Steaks, Erbsensuppe, Pommes, Kuchen und Kaffee kommt jeder auf seine Kosten. Eine kleine Partie Beachvolleyball ist bei Gelegenheit ebenfalls möglich. Natürlich wird die Chance bestehen die WM Spiele aus Brasilien live zu verfolgen.  

Der gesamte Verein freut auf zahlreiche Gäste!


Beachvolleyball und Menschenkicker am 14. Juni 2014

Zwei Wochen vor dem Sportfest, am 14. Juni 2014 finden bereits zwei sportliche Veranstaltungen statt. Das traditionelle Beachvolleyball-Turnier startet um 13 Uhr. 16 Mannschaften dürfen sich am Turnier beteiligen. Berücksichtigt werden die ersten 16 Anmeldungen. Es heißt also schnell sein. Anmeldungen sind bis zum 7. Juni 2014 bei Eike Clasen möglich: 0170.5569341 oder unter facebook.com/SV1911Dingelstaedt.

Während des gesamten Turniers dürfen sich alle Spieler und Gäste auf Getränke vom Bierwagen und von der Cocktailbar sowie auf Kaffee und Kuchen freuen. Auch für Musik ist gesorgt.

Neben dem Beachvolley-Turnier startet ebenfalls um 13 Uhr das Menschenkicker-Turnier. Mit 5-6 Mann pro Team kann sich Groß und Klein beim menschlichen Tischfußball messen. Für Spaß ist hier garantiert. Eine Teilnahme aller Altersgruppen ist möglich. Um Anmeldungen wird hier ebenfalls bis zum 7. Juni 2014 bei Eike Clasen unter 0170.5569341 oder unter facebook.com/SV1911Dingelstaedt gebeten.

Wir freuen uns auch die Kreisjugendspiele der G-Jugend am Samstag, den 14.Juni.2014 ausrichten zu dürfen. Die Wettkämpfe beginnen bereits um 11 Uhr. Um 14 Uhr findet dann im Anschluss noch ein Turnier der E-Junioren statt.

Der SV1911 lädt herzlich ein, sich sportlich zu betätigen. Auch für das leibliche Wohl ist den ganzen Tag über bestens gesorgt.


Leichtathletikanlage in Dingelstädt wird für 225.000 Euro saniert

Dingelstädt (Eichsfeld).

Eine erfreuliche Nachricht erreichte am Montag den Bürgermeister der Unstrutstadt, Arnold Metz (CDU): Der Freistaat Thüringen wird die Sanierung der Leichtathletikanlage des Guts-Muths-Sportplatzes mit 90.000 Euro unterstützen, er übernimmt damit 40 Prozent der Gesamtsumme. Insgesamt sollen 225.000 Euro investiert werden. 135?.000 Euro bringt die Stadt selbst auf.

Rund 50 Jahre alt ist die Leichtathletikanlage, an der die Zeit und die Benutzung deutliche Spuren hinterlassen haben. "Das alles zusammen birgt für die Nutzer Verletzungsgefahren. Wir müssen also unbedingt etwas tun", erklärte Metz am Montag gegenüber unserer Zeitung.

Geplant sind Arbeiten an der 100-Meter-Laufbahn, an der Rundbahn sowie an der Weitsprung- und Kugelstoßanlage. Jetzt soll es an die Ausschreibung gehen, damit nach Möglichkeit die Sanierung noch in diesem Jahr abgeschlossen werden kann. "Wir wollen den Leichtathletikbereich hier so gestalten, dass er für die Schulen und den Breitensport wieder gut nutzbar ist", sagte Metz.

Auszug aus der TA vom 20.05.14


3.Platz bei G-Junioren Endrunde in Heiligenstadt




Heiligenstadt (Eichsfeld). Mit dem Heiligenstädter Sportclub und dem FC Union Mühlhausen standen sich die beiden besten Mannschaften im Finale der G-Junioren gegenüber. Die Heiligenstädter behaupteten sich am Ende verdient mit 2:0.
Nico Papra und Geburtstagskind Nicklas Linke schossen die entscheidenden Tore. Die Heiligenstädter stellten mit Nikita Bleik auch den erfolgreichsten Torschützen des Turniers. Sechsmal traf Nikita Bleik ins gegnerische Gehäuse. "Die beste Mannschaft hat sich durchgesetzt. Talentierte Burschen hatte aber auch Fortuna Körner", lobte Stefan Rohner nach Turnierende seine Jungs, aber auch die Gegnerschaft. Platz drei ging an den Sportverein Dingelstädt. Nach regulärer Spielzeit stand es im kleinen Finale 1:1. Konstantin Große brachte die Unstrutstädter in Führung. Emil Köhler gelang der Ausgleich für Fortuna Körner. Das Neunmeterschießen gewann SV Dingelstädt mit 3:2.

Bronzemedaillen für alle Kicker der Plätze 3 bis 8

Die Unstrutstädter stellten mit Pascal Trappe auch den besten Torsteher des Turniers. Romeo Flock vom SV Fortuna Körner wurde als bester Spieler ausgezeichnet. Groß war die Freude der Steppkes bei der Siegerehrung, denn jeder Junge und jedes mitspielende Mädchen erhielten eine Medaille. Gold gab es für die Heiligenstädter, Silber für die Mühlhäuser. Jeweils Bronze erhielten die Akteure von Dingelstädt, Körner, Worbis, Bickenriede, Herbsleben und Reinholterode, die die Plätze drei bis acht belegten. Im Halbfinale behauptete sich der Heiligenstädter Sportclub gegen Dingelstädt sicher mit 3:0. Nikita Bleik (2) und Nicklas Linke schossen ihre Truppe ins Endspiel. Spannender ging es im Semifinale zwischen Mühlhausen und Körner zu. Julien Zauder brachte die Unioner in Front. Romeo Flock glich aus. Oscar Maria Glaser verschaffte Union erneut einen Vorteil, ehe Romeo Flock zum zweitenmal erfolgreich war. Das Neunmeterschießen ging mit 2:0 an die Mühlhäuser. Gut besucht war das gutklassige Hallenturnier der talentierten Burschen.

Auszug aus der TA vom 17.03.14

1.Mannschaft erreicht den 4.Platz



Endrunde Hallenkreismeisterschaften in Leinefelde.

Am 15. Februar 2014 fand die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in der Lunapark-Halle in Leinefelde statt. Ein starkes, aber durchaus schlagbares Teilnehmerfeld erwartete unsere 1.Mannschaft. Die Gruppenauslosung ergab folgende Konstellationen:

Gruppe A: SV Blau-Weiß Brehme; SV Grün-Weiß Schönstedt; FSV Herbsleben; SV 1911 Dingelstädt
Gruppe B: TSV Diedorf; SV Schwarz-Rot Wingerode; SG Ammern; SG Bischofferode/Großbodungen

Aus diesen beiden Gruppen qualifizierten sich jeweils der Erste und der Zweite für das Halbfinale. Unser 1.Mannschaft überzeugte in der Gruppenphase und sicherte sich den Gruppensieg. Als zweiter aus Gruppe A erreichte Blau-Weiß Brehme das Halbfinale. In Gruppe B setzen sich die SG Bischofferode/Großbodungen und die SG Ammern durch.

Im Halbfinale war dann leider die Luft raus bei unseren Männern. Knapp unterlag unsere 1.Mannschaft der SG Ammern mit 0:1. Im anderen Halbfinale setze sich die SG Bischofferode durch und zog ins Finale ein.

Leider fehlte unserer Mannschaft im Spiel um Platz 3 das Glück und teilweise auch die Motivation um einen Sieg und damit den dritten Platz zu erobern. Am Ende hieß es 2:3. Damit erreichte unser Team aber den 4.Platz, worauf man durchaus Stolz sein kann, obwohl auch mehr hätte erreicht werden können.

Im Finale setzte sich schließlich die SG Bischofferode/Großbodungen verdient gegen die SG Ammern durch und sicherte sich somit die Hallenkreismeisterschaft 2014.

Hier noch einige Daten zu unserer 1.Mannschaft:

Gruppenphase:
SVD - SV Grün-Weiß Schönstedt 4:2
SVD - FSV Herbsleben 2:2
SVD - SV Blau-Weiß Brehme 3:2

Halbfinale:
SVD - SG Ammern 0:1

Spiel um Platz 3:
SVD - SV Blau-Weiß Brehme 2:3

Torschützen:
Tobias Schlegel            - 4 Tore
Stephan Gunkel           - 2 Tore
Thomas Nolte              - 2 Tore
Marcel Fiedler             - 1 Tor
Johannes Opfermann  - 1 Tor
Kai Rompe                - 1 Tor


Rückrundenvorbereitung der 1.Mannschaft

Unsere 1.Mannschaft hat am 01. Februar 2014 die Rückrundenvorbereitung aufgenommen. Pünktlich um 10 Uhr konnte Spielertrainer Falk Wedekind seine Mannen zur 1. Trainingseinheit begrüßen. Voller Tatendrang und Spaß wurde dann ein 3 Runden Biathlon, mit Schießstand und Loipe bis zum Kerbschen Berg, absolviert. Im Zuge dessen wurde die beiden Co-Trainer vorgestellt. Bekannte Gesichter werden die Jungs nun durch die Trainingseinheiten pushen - Thomas Eckhardt und Florian Vogt unterstützen Falk Wedekind ab sofort von der Seitenlinie aus.

Wer die Fortschritte der Jungs bei den Vorbereitungsspielen bewundern möchte, der kann sich folgende Termine im Kalender vermerken:

Samstag, 08. Februar - 11:30 Uhr: SVD - Birkungen II; Spielort: Kunstrasen Birkungen   4:2

Sonntag, 09. Februar - 14:00 Uhr: SVD - Teistungen I; Spielort: Kunstrasen Teistungen  1:8

Freitag, 14. Februar - 19:00 Uhr: SVD - Birkungen I; Spielort: Kunstrasen Birkungen      1:3

Sonntag, 16. Februar - 10:00 Uhr: SVD - Hüpstedt I; Spielort: Kunstrasen Leinefelde      0:3

Sonntag, 23. Februar - 13:00 Uhr: SVD - Borussia Dingelstädt; Spielort: Dingelstädt (Realschule) oder
                                                                                                      Kunstrasen Birkungen 7:1

Freitag, 28. Februar - 18:00 Uhr: SVD - Einheit Worbis I; Spielort: Kunstrasen Worbis      2:5

Sonntag, 02. März - 14:00 Uhr: SVD - Concordia Beuren I; Spielort: Kunstrasen Leinefelde 10:1

Rückrundenauftakt

Sonntag, 09. März - 13:30 Uhr: SVD - Geismar; Spielort: Aue-Stadion Dingelstädt


Wir wünschen unserer 1.Mannschaft viel Erfolg und Schaffenskraft für die Vorbereitung und eine erfolgreiche Rückrunde!



Vereinsturnier 2014 - Impressionen

Viel Spaß und Abwechslung versprachen nicht nur die Team-Namen des diesjährigen Vereinsturniers des SV Dingelstädt. Nachdem sich die Jugendmannschaften gegenüberstanden waren um 14 Uhr die Herrenmannschaften von Fuß- und Handball sowie die A-Junioren an der Reihe. Über 40 aktive und passive Mitglieder trafen sich zum Kicken in gemischten Teams. Dafür zog zunächst jeder Spieler ein Los, das darüber Aufschluss gab, für welche Mannschaft er aufläuft. Dabei reichten die Teamnamen von Borussia Immerblau, über Glasbier Rangers bis hin zu Zeugen Yebohas oder Graskloppers Zürich...

Schauen Sie sich hier die Impressionen vom Vereinsturnier 2014 an


Thomas Hebes beim Dingelstädter Hallenfußballturnier als bester Torsteher ausgezeichnet



Dingelstädt (Eichsfeld).

Klangvolle Namen gaben sich die Dingelstädter Fuß- und Handballer beim vereinsinternen Hallenfußballturnier. Vierzig aktive und passive Mitglieder nahmen daran teil. Jeder Spieler zog ein Los, damit er wusste für welches Team er auflaufen würde. Die Namen reichten von Borussia Immerblau über Glasbier Rangers bis hin zu Zeugen Yebohas oder Graskloppers Zürich. Nach interessanten Begegnungen in der zwei Vierergruppen stand das Halbfinale fest. Bayer Leberbusen bezwang den 1. FC Hirnzwerg mit 2:0. Johannes Opfermann entschied das zweite Semifinale fast im Alleingang mit seinen drei Toren beim 3:0 Sieg des FC Trittindenarsch gegen die Zeugen Yebohas. Das kleine Finale gewann der 1. FC Hirnzwerg mit 3:2.

Das Endspiel gewann Bayer Leberbusen mit 2:0 gegen den FC Trittindenarsch. Vereinsvorsitzender Tobias Strecker durfte sich bei der Siegerehrung über eine Kiste Bier freuen, welche im Anschluss freundschaftlich geteilt wurde. Als erfolgreichste Torschützen zeichneten sich Falk Wedekind und Johannes Opfermann mit jeweils sieben Treffern aus. Die Entscheidung über die Torjägerkanone fiel im Neunmeterschießen, Wedekind gewann das Stechen. Als bester Torsteher wurde Thomas Hebes vom Siegerteam ausgezeichnet.

Auszug aus der TA vom 08.01.14



F-Junioren erobern Platz 2 beim Fero-Junior-Cup

Leinefelde (Eichsfeld).

Die Entscheidung hing am seidenen Faden. Ganz eng ging es beim 3. Fero-Junior-Cup zu. Spannend bis zur Schlusssirene verlief das Endspiel. Mit 3:2 behauptete sich schließlich der SV Einheit Worbis gegen den SV Dingelstädt. Dass die Unstrutstädter überhaupt ins Finale einzogen, lag auch an Felix Thor-Sippel, der mit sechs Treffern der erfolgreichste Torschütze dieses Hallenturnieres wurde. Das kleine Finale zwischen Heiligenstadt und Sollstedt wurde zu einer klaren Angelegenheit der Kreisstädter, die mit 4:0 gewannen. Das Halbfinale hätte auch einen ganz anderen Verlauf nehmen können, denn beide Spiele wurden im Neunmeterschießen entschieden.

Dingelstädt besiegte Sollstedt mit 4:2, nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Torlos trennten sich Worbis und Heiligenstadt, ehe sich die Wipperstädter mit 2:1 im Neunmeterschießen behaupteten. Nach der Vorrunde kam das Aus für Leinefelde I, Teistungen, Gernrode und Leinefelde II, wobei die Gernröder nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses ausschieden.

Auszug aus der OTZ vom 26.12.2013



Kreismeisterschaften in der Halle - E-Junioren sichern sich 2. Platz



Leinefelde (Eichsfeld).

SV Fortuna Körner ging als Kreismeister im Hallenfußball der E-Junioren am Sonntagabend in der Leinefelder Lunaparkhalle hervor. Die Fortunen bezwangen Gernrode (2:0), Struth (1:0), Menteroda (3:2) und Heiligenstadt (2:1). Lediglich vom Vizemeister SV Dingelstädt trennten sie sich torlos. "Das ist der erste Nachwuchs-Titel seit zwanzig Jahren. 2010 hatten wir nur vier Jugendfußballer, heute sind es 33", freute sich der Vereinsvorsitzende Steven Flock über die Entwicklung. "Damit hatten wir nicht gerechnet. Es ging nur über den Kampf", betonten die beiden Meistertrainer Benjamin Kalb und Tino Hofmeister.

Maßgeblichen Anteil am Gewinn der Kreismeisterschaft hatte Simon Abe, der mit fünf Treffern als erfolgreichster Torschütze des gutklassigen Finalturnieres ausgezeichnet wurde. "Ich bin hochzufrieden. Meine Jungs haben die Erwartungen erfüllt. Etwas enttäuschend fand ich das Abschneiden der Heiligenstädter", sagte Dingelstädts Trainer Benjamin Eckhardt.

Jannis Heller als bester Torsteher ausgezeichnet
Die Unstrutstädter gingen als Vizemeister über die Ziellinie. Auch sie blieben ungeschlagen. Sie feierten Siege über Gernrode (4:0) und Heiligenstadt (2:1). Remis spielten sie gegen Menteroda (0:0), Körner (0:0) und Struth (1:1). Jannis Heller hatte maßgeblichen Anteil an den wenigsten Gegentoren, wurde als bester Torsteher ausgezeichnet.

Die Bronzemedaillen gewannen die Fußballer der SG DJK Struth, die mit Leon Hagedorn den besten Spieler stellten. Menteroda, Heiligenstadt und Gernrode folgten auf den Plätzen.

Auszug aus der TA vom 24.12.13



Die Hallensaison beginnt



Am 30. November 2013 startete offiziell die Hallenfußball-Saison im Kreis Eichsfeld. Auch in diesem Jahr ist in fast jeder Spielklasse eine Mannschaft des SV 1911 vertreten. Den Kreismeistertitel aus der Saison 2012/2013 möchten die F-Junioren verteidigen. Im letzten Jahr brillierten die Burschen unter dem Trainergespann B. Eckardt und D. Meier und errangen den Titel in der Leinefelder Lunaparkhalle. Ebenfalls erfolgreich im letzten Jahr waren die G-Junioren. Sie konnten unter A. Weißenstein und E. Wiederhold den Kreismeister im letzten Jahr erringen. Die A-Junioren mit den Trainern T. Schröter und F. Wagner konnten im letzten Jahr auf Kreisebene zwar nur den 3. Platz erringen, konnten aber bei der Regionalmeisterschaft namhafte Mannschaften hinter sich lassen und den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. In diesem Jahr hoffen wir auf einen ähnlichen Erfolg der Dingelstädter Mannschaften. In jedem Fall wünschen wir allen Teams viel Erfolg bei den Vorrunden, welche eine gewisse Spannung versprechen. Wir laden recht herzlich ein, die Vorrundenspiele zu verfolgen und die Spieler zum Sieg zu verhelfen.

Hier finden Sie einen Überblick über die gesamte Hallensaison mit Dingelstädter Beteiligung


Sven Münster verkündet seinen Rücktritt

Für die Meisten überraschend verkündet Sven Münster am  15.November 2013 seinen Rücktritt als Trainer der 1. Mannschaft des SV 1911 Dingelstädt. Aus persönlichen Gründen stellte er sein Amt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung.

Übergangsweise wird Falk Wedekind als Spielertrainer fungieren.

Der SV 1911 Dingelstädt bedankt sich bei Sven Münster für die gemeinsamen Jahre und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg!





Neuer Vorstand des SV 1911 Dingelstädt gewählt


Am 8. November 2013 trafen sich die Vereinsmitglieder des SV 1911 Dingelstädt zur Jahreshauptversammlung. Neben den Berichten des Vorsitzenden, Kassenwarts und Abteilungsleitern Fußball und Handball stand die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Thomas Eckardt, ehemaliger Vorsitzende des Vorstands gab bekannt, sich nicht mehr zur Wahl zu stellen. Damit stand fest, dass der SVD mit einer neuen Vereinsführung in die nächsten zwei Jahre geht. Als Vorstand bestätigt und wiedergewählt sind Tobias Strecker, Manfred Burreh, Andreas Jerchel, Eike Clasen, Thomas Schröter. Neu in den Vorstand gewählt sind Frank Wagner, Jörg Engelhardt und Michael Fuhlrott.
Als Vorstandsvorsitzender ernannt wurde Tobias Strecker. Er freut sich über das Vertrauen und betonte, dass er die Aufgabe sehr gern übernimmt.  Ihm ist aber auch klar, dass der Vorstand eine enorme Verantwortung hat. Als größter Verein der Unstrutstadt will man vor allem die Jugendarbeit und auch die Zusammenarbeit von Hand- und Fußball weiter verbessern. Besonderen Dank sprach Tobias Strecker dem scheidenden Vorstand Thomas Eckhardt, Bernd Heddergott und Maik Hüther für die geleistete und engagierte Arbeit aus.



F-Junioren holen Kreismeistertitel

Pressebericht Thüringer Allgemeine...

Super Erfolg der A-Junioren

Die A-Junioren des SV 1911 Dingelstädt holen die Regionalmeisterschaft und lassen die höherklassigen Gegner aus Heiligenstadt, Mühlhausen und Leinefelde hinter sich. weiterlesen...

 

erfolgreiches Wochenende für die F-Junioren

Das Wochenende begann am Samstag, dem 26.01.2013 mit der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft. Hier setzten sich unsere Jungs ohne Punktverlust gegen die weiterlesen...

 

Ein perfektes Endspiel

Mit einem Triumph der dritten Mannschaft der Spielgemeinschaft SC Leinefelde / Birkungen endete die Endrunde der A-Junioren am Sonntagabend in der Lunaparkhalle. Der Spielplaner weiterlesen...

 

G-Junioren holen Kreismeistertitel 2013

 

E-Junioren Wintercup 2013

Am 12. Januar fand der 2. Hallen-Wintercup der E-Junioren des SV 1911 Dingelstädt statt. Für Speisen und Getränke war bestens gesorgt - hierfür zunächst ein großes Dankeschön an die weiterlesen...

 

D-Junioren erreichen 5.Platz in Mühlhausen

Einen hevorragenden 5.Platz bei der Regionalmeisterschaft in Mühlhausen erreichten die Dingelstädter D-Junioren. Nach Vor-und Hauptrunde im Kreis qualifizierten sie sich und weiterlesen...

 

Vereinsturnier 2013

Traditionell fand auch in diesem Jahr wieder das Vereinsturnier des SV 1911 Dingelstädt statt. Wie schon im Vorjahr entschied das Los, wer in welchem Team mitspielen durfte. Bilder und Eindrücke...

 

Ohne Probleme in Endrunde

Bei der Vorrunde der Hallen-Kreismeisterschaft erreichten die A-Junioren ohne Probleme die Endrunde am 27.01.2013 in Leinefelde. Ohne Punktverlust setzten sie sich gegen weiterlesen...


3.Platz und bester Spieler bei der Hallenkreismeisterschaft

Bei der Hallenkreismeisterschaft der D-Junioren erreichten die Spieler des SVD einen hevorragenden 3.Platz und qualifizierten sich somit für die Vorrunde der Regionalmeisterschaft weiterlesen... 

 

3.Platz beim Ü35/Ü45-Turnier in Heiligenstadt

Eine ganz neue Turniervariante erwarteten die Akteure des 19. Heiligenstädter Alt-Herren-Turnier, bei dem jedes Team sowohl eine Ü35 und eine Ü45-Mannschaft stellte. Punkte und weiterlesen...

 

A-Junioren überwintern als Tabellenführer

Die letzten Spiele im Jahr 2012 sind durch, die Teams des SVD gehen in die wohl verdiente Winterpause. Die erste Mannschaft klettert im letzten Spiel noch auf Tabellenplatz zwei, weiterlesen...

 

D-Junioren erreichen 5.Platz in Mühlhausen

Einen hevorragenden 5.Platz bei der Regionalmeisterschaft in Mühlhausen erreichten die Dingelstädter D-Junioren. Nach Vor-und Hauptrunde im Kreis qualifizierten sie sich und verkauften sich so teuer wie möglich. Union Mühlhausen, Leinefelde, Bickenriede und Heyerode platzierten sich vor dem SVD, wobei Mühlhausen als stärkstes Team auftrat und auch zurecht Turniersieger wurde. War ´ne geile Show, die Jungs haben das echt gut gemacht, sagte Trainer E.Ertmer stolz nach dem Turnier.

 

3.Platz und bester Spieler bei der Hallenkreismeisterschaft

Bei der Hallenkreismeisterschaft der D-Junioren erreichten die Spieler des SVD einen hevorragenden 3.Platz und qualifizierten sich somit für die Vorrunde der Regionalmeisterschaft am 13.01.2013 in Mühlhausen. Zusammen mit Heiligenstadt spielten sie in der Vorrunde den gefälligsten Ball, mussten sich allerdings im Halbfinale dem späteren Kreismeister Heyerode mit 0:1 geschlagen geben. Im kleinen Finale bezwangen sie Heiligenstadt II mit 4:2, Tom Hildebrand sicherte hier mit 3 Treffern Platz drei und wurde anschließend noch als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Ein tolles Ergebnis des Ertmer-Teams.

 

A-Junioren überwintern als Tabellenführer

Die letzten Spiele im Jahr 2012 sind durch, die Teams des SVD gehen in die wohl verdiente Winterpause. Die erste Mannschaft klettert im letzten Spiel noch auf Tabellenplatz zwei, durch einen 3:2 Erfolg gegen die SG Kalteneber/Lutter, und sind somit erster Verfolger der stark aufspielenden Mannschaft aus Struth. Trotz durchwachsender Hinserie mit viel Verletzungspech, wurde der ein oder andere Punkt liegen gelassen, so das der 7-Punkte Rückstand wesentlich geringer hätte sein können.
Platz 4 erreicht die zweite Mannschaft, startete gut mit Siegen gegen Kallmerode und Hundeshagen, mußte dann allerdings einige Niederlagen einstecken. 6 Punkte am grünen Tisch darf man natürlich nicht vergessen, so daß es für die Rückserie nicht unbedingt leichter wird.
Keine Niederlage und nur 1 Remis, so beenden die A-Junioren die erste Halbserie, behaupten Tabellenplatz eins und somit erneut die Chance auf den Kreismeistertitel. Hier muß man allerdings abwarten, wie die Spiele gegen das Team von JFV Süd Eichsfeld ausgehen, die wohl beide erst im neuen Kalenderjahr stattfinden werden. Weniger erfolgreich sind dagegen die B-Junioren, die allerdings zur Hälfte aus C-Jugend Spielern bestehen und deshalb in dieser Saison einige Niederlagen zu verkraften haben. Aber hier muß man sagen, das die Jungs trotz alle dem ordentlich mitziehen und gewillt sind, auch diese Saison ordentlich zu beenden.
Auf einem guten 4. Tabellenplatz überwintern die D-und die E-Junioren, schnuppern ein wenig nach oben und lassen nach unten nichts anbrennen. Die F-Junioren sind mit Platz 3 in Lauerstellung auf die Teams von Leinefelde und Lengenfeld/Stein. Hier ist nach oben noch einiges möglich.
Ohne Gegentor und damit auch ohne Niederlage beenden die G-Junioren die Halbserie und qualifizieren sich so für die Meisterschaftsrunde im Frühjahr. Hier treffen Sie auf die Vertretungen von Kirchworbis, Heyerode, Lengenfeld/Stein, Schlotheim und Großengottern.
Die Frauenmannschaft steht momentan auf Platz 2 in der Tabelle hinter dem Tabarzer SV. Hier darf man gespannt sein, wie der Vierkampf zwischen Tabarz, Dingelstädt, Wechmar und Merxleben um den Staffelsieg ausgehen wird.
Der SV 1911 bedankt sich an dieser Stelle bei allen Spielern und Übungsleitern für eine gelungene erste Halbserie, wünscht allen Verletzten natürlich gute Besserung, und einen erfolgreichen Rückrundenstart.

 

Ergebnisse vom Wochenende 13./14. August

Am Samstag spielte unsere A/B-Jugend im Testspiel gegen die B-Jugend von Union Mühlhausen und gewann mit 4:3. Die Torschützen für den SVD waren A.Hagedorn, A.Günther (2) und D.Müller.
Ebenfalls für Samstag war das Pokalspiel der II. gegen Leinefelde II angesetzt, wurde jedoch mit 2:0 gewertet, da die Gäste aus Leinefelde nicht angetreten sind. Somit erreicht die Burreh-Elf kampflos Runde 2 im Kreispokal. weitere Ergebnisse im Kreispokal (hier klicken)...
Die I.Mannschaft spielte am Sonntag in Lutter und kam dort zu einem 5:0 Auswärtssieg, der aber noch höher hätte ausfallen müssen. T.Schlegel, M.Kaufmann und M.Schönekäs sorgten für den 3:0-Halbzeitstand, in Durchgang zwei waren es erneut T.Schlegel und K.Rompe die den zweiten Auswärtssieg perfekt machten. Bereits am Freitag geht es für die Münster-Elf weiter. Um 18.30 Uhr ist die Mannschaft von Effelder/Lengenfeld II zu Gast.

Saison 2011/2012

Die Ansetzungen für die neue Saison 2011/2012 stehen fest. Die I.Mannschaft beginnt mit zwei Auswärtsspielen, am 07.08.2011 in Geismar und eine Woche später in Kalteneber/Lutter. Auch die II.Mannschaft muß zunächst auswärts bei Viktoria Kirchworbis II antreten.
Der Nachwuchs, der ab diesem Jahr nicht mehr unter JSG sondern unter SV 1911 Dingelstädt spielt, kann die Sommerferien noch etwas länger genießen. Hier machen die D-Junioren, unter Neutrainer Jörg Engelhardt, den Anfang. Für sie beginnt die Saison am 20.08. gegen die JSG Birkenfelde/Thalwenden. Eine Woche später steigen dann auch A/B-, C-, E- und F-Jugend in den Spielbetrieb ein. Alle Ansetzungen kann man unter den jeweiligen Mannschaften nachlesen.
Der SVD wünscht allen Spielern, Übungsleitern und auch den Eltern einen erfolgreichen Saisonverlauf.

Dingelstädt präsentiert Neuzugang

Trotz des bitteren Abstieges aus der Kreisoberliga, kann der SVD den ersten Neuzugang für die neue Saison bekannt geben. Matthias Kaufmann kehrt, nach 2 Jahren bei der Spvgg Eschwege, zurück an die Unstrut.

 

Sportfestauftakt gelungen

Am Freitag startete das Sportfest zum 100-jährigen Vereinsjubiläum mit dem Spiel der D-Junioren gegen Schlotheim. Es endete 12:3 für die Dingelstädter Nachwuchskicker. Direkt im Anschluss wurde der neue Beach-Volleyball-Platz mit einem Turnier eingeweiht, 17 Teams kämpften bis tief in die Nacht um den Wanderpokal, den als erste Mannschaft der G-Markt gewinnen konnte. Sie setzten sich im Finale gegen das Team "Fast Five" durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Team "Sex-Machines" und Krieger&Schramm.
Die Fussball-Traditionsmannschaften kamen am Samstag zu ihrem Einsatz, hier spielten die Bezirksliga-Aufsteiger von 2007 gegen die Bezirksliga-Aufsteiger von 2006 aus Birkungen und verloren das Spiel am Ende deutlich mit 4:8. Im Anschluss folgte die Bernd-Otto-Elf gegen die Alten Herren aus Langensalza, Endstand 7:1 für die Aufsteiger von 1992. Zum Abschluss spielte die I.Mannschaft gegen Langensalza I und musste sich am Ende gegen den höherklassigen Gegner mit 1:6 geschlagen geben.
Der Sonntag begann mit einem Spiel der C-Junioren gegen Horsmar, Endstand 0:3 für die Gäste.
Anschliessend kam es zum Finale der A-Jugend-Kreismeisterschaft. Hier traf das Dingelstädter Team auf die Spielgemeinschaft "An der Aue". mehr hier...
Eine Auswahl der Verwaltungsgemeinschaft spielte danach gegen Hüpstedt 4:4 unentschieden. Die Dingelstädter Fussball-Frauen zeigten abschliessend ihr Können in einem Spiel untereinander, da der Gegner aus Wipperdorf leider kurzfristig absagte.

 

Derby in Silberhausen

Am Sonntag, den 29.05.2011 kommt es zum Derby der I.Mannschaft gegen Silberhausen. Anstoss zu diesem Spiel ist um 14.30 Uhr, wohl die letzte Chance den Klassenerhalt noch zu sichern. Dazu muß allerdings beim Ortsnachbarn gewonnen werden, was alles andere als leicht wird. Silberhausen ist in diesem Spiel klar der Favorit.
Will man auch nächstes Jahr noch in der Kreisoberliga spielen, muß man nach jetzigem Stand mindestens Platz 12 in der Tabelle schaffen, denn zwei Mannschaften steigen auf jeden Fall ab. Sollten aus der Regionalklasse allerdings zwei Eichsfelder Mannschaften absteigen, so wäre man auch als 12. abgestiegen.
Das letzte Spiel am 05.06.2011 zu Hause gegen Bockelnhagen wird dann alles entscheiden, auch da zählt natürlich nur ein Sieg für den Klassenerhalt.

 

F-Junioren in Endrunde

Die F-Junioren qualifizierten sich in eigener Halle für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft am 19.02.2011 in Leinefelde. Nach Siegen gegen Küllstedt und Pfaffschwende erreichten die Nachwuchskicker um Trainer Kuni Müller den ersten Platz. Auf Platz zwei landete Küllstedt (ebenfalls qualifiziert), dritter wurde Pfaffschwende. Die Mannschaften Eichsfelder Kessel, Birkenfelde/Thalwenden und Uder III reisten gar nicht erst an.

 

Neuer Trainer für die I.Mannschaft

Der Fußball-Kreisoberligist Dingelstädt wird nicht mehr von Bernd Otto trainiert. Aus gesundheitlichen Gründen musste der Leinefelder das Amt früher als geplant abgeben. "Wir danken Bernd Otto für die geleistete Arbeit, leider konnte er nicht weiter machen", sagte Thomas Eckhardt vom Dingelstädter Vorstand. Das Traineramt übernehmen wird Sven Münster, der mit Birkungen und zuletzt mit Pfaffschwende große Erfolge feierte. "Wir haben uns schon länger unterhalten. Zum Saisonende wäre ich sowieso nach Dingelstädt gegangen, warum soll ich nicht schon jetzt übernehmen. In Pfaffschwende unterstütze ich Raik Wiegand nur. Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Dingelstädt. Es ist ein großer Fußballverein mit viel Tradition", sagte Neu-Trainer Sven Münster gestern.

Der SV 1911 freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit und wünscht Ihm und der Mannschaft alles Gute.

 

Vereinsturnier zur Jahreswende

Am 02.01.2011 um 13.00 Uhr findet das diesjährige Vereinsturnier des SV 1911 Dingelstädt in der Sporthalle statt. Geplant sind die Mannschaften der Alten Herren, Damenmannschaft, I. & II. Männermannschaft, A & B-Jugend, die Übungsleiter und eine Mannschaft der Handballer.

 

Heimspiel 2010 in Erfurt

Die F-Junioren des SVD sind die Gewinner der Aktion „HEIMSPIEL Kids“ durch E.ON Thüringer Energie und Landeswelle Thüringen. Sie laufen am 25.09.2010 an der Hand der Profis der 3. Bundesliga beim Heimspiel von Rot-Weiß Erfurt gegen den FC Carl-Zeiss Jena mit auf den Rasen.
Unter dem Motto „11 Familien, ein Trainer und ein Bürgermeister“ werden 46 Personen aus Dingelstädt mit einem Rot-Weiß Erfurt gestalteten Komfortbus nach Erfurt und zurück gefahren. Die 11 Sportler und drei Erwachsene erhalten vor dem Spiel einen kleine Stadionführung mit Rundgang im Innenraum.
Für alle Teilnehmer stehen für das Heimspiel Tribünenplätze zu Verfügung. Als Erinnerungsstück bekommen alle Mitfahrer einen besonderen Rot-Weiß Erfurt – HEIMSPIEL-Kids-Schal zum jeweiligen Spieltag.

Viel Spaß dabei wünscht der SV 1911 Dingelstädt.

 

Krombacher Kreispokal

Viertelfinale am 27.11.2010 um 13.30 Uhr

SG Kalteneber/Lutter - SV Viktoria Kirchworbis
SV Borussia Neuendorf - SV 1887 Gernrode
SGB Dingelstädt/Kallmerode - SG Kreuzebra
SG Büttstedt/Wachstedt - SV 1911 Dingelstädt

 

I.Man: Uder - Dingelstädt 4:1

Mit dem Heimsieg schließen die Roten Teufel zur Spitzengruppe der Liga auf. Christian Rexhausen (5.) und Jens Pingel (20.) erzielten die Treffer der Einheimischen vor der Pause. Christoph Flucke (42.) war für die Gäste erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel bauten Markus Hoffmann (70.) und Christian Schwarz (85.) den Vorsprung weiter aus.
mehr...

 

Dingelstädter Stadt-Derby

Am Samstag, den 04.09.2010 kommt es zum Stadt-Derby zwischen Borussia Dingelstädt und dem SV 1911 Dingelstädt II. Um 16.00 Uhr ist Anpfiff zu dieser prisanten Partie, die sowohl für Borussia als auch für den SVD richtungsweisend für die Saison seien wird. Der Gewinner hält Anschluss zur oberen Tabellenhälfte, der Verlierer läuft Gefahr in den Tabellenkeller abzurutschen.

Mit einem verdienten 2:1-Erfolg der SVD-Reserve gegen die Dingelstädter Borussen ...  [mehr]

 

Krombacher Kreispokal

4. Runde am 05.09.2010 (14.30 Uhr)

SG Kalteneber/Lutter - SC Hertha Küllstedt 2:1
SV Einheit Breitenbach - SV Bor. Neuendorf 5:6 n.E.
SG Kreuzebra - SG Bodenrode/Steinbach 3:0
SV Vikt. Kirchworbis - SG Silberhausen 3.9.10 (17.30 Uhr) 6:5 n.E.
SV Großbartloff - SV Dingelstädt 3:5 n.V.

Freilos: SV Gernrode, Sieger Büttstedt/SiemerodeII; SGB Dingelstädt/Kallmerode

 

I.Man: Dingelstädt - Wingerode 1:0

Kein gutklassiges aber spannendes Spiel hatte am Ende mit Dingelstädt den glücklichen aber nicht unverdienten Sieger auf seiner Seite. Matthias Schönekäs brachte den SVD früh in Führung - danach versäumten Sie es die Führung auszubauen. Wingerode war meist durch Standards gefährlich. In der zweiten Halbzeit wurden gute Konterchancen nicht genutzt, so das es bis zum Schluss einen spannende Partie blieb.
mehr...

 

Gernrode - Dingelstädt 4:1

Der SVD verliert beim Bezirksliga-Absteiger am Ende deutlich mit 4:1. Kai Rompe erzielte das 0:1, doch dann übernahm Gernrode das Spielgeschehen und gewann am Ende verdient.
mehr...

 

Krombacher Kreispokal

3.Runde am 27.08.2010 (18.00Uhr)

FSV Geismar - SG Kreuzebra (03.09.10)
SV Germ. Ecklingerode - SV Vikt. Kirchworbis 1:4
SG Birkungen II - SG Silberhausen 5:7 n.E.
FC W. Teistungen II - SV 1911 Dingelstädt 5:6 n.E.
SG Martinfeld/Ershausen I - SV Gernrode 1:2
TSV Jahn Geisleden - SG Bodenrode/Steinb. I 2:5
SV Einheit Breitenbach - ESV Kirchohmfeld 2:1
SV Einheit Worbis II - SC Hertha Küllstedt 4:6
SV Bor. Neuendorf - SG Bockelnhagen/Zwinge (Gäste n.a.)
SG Kalteneber/L. - SG Lengenfeld/Effelder II 2:1
SG Röhrig - SGB Dingelstädt/Kallmerode 0:4
SV Großbartloff - TSV Breitenworbis 1:0
SG Büttstedt/Wachstedt - SV GW Siemerode II (05.09.10)

mehr...

 

Dingelstädter Reaktion

Die Akteure des SV Dingelstädt zeigten eine Reaktion nach der Auftaktniederlage gegen Aufsteiger SG Bockelnhagen/ Zwinge vor Wochenfrist. Sie gaben den Akteuren der Sportvereinigung Bernterode deutlich das Nachsehen.
Sportverein Dingelstädt SV Bernterode 4:0 (2:0) Die Bernteröder traten ersatzgeschwächt an, ihr Torsteher Michael Dietrich verhinderte eine noch höhere Niederlage. Per Freistoß erzielte Tobias Schlegel(29.) die Führung. Ein super Tor erzielte Peter Heinemann(38.). Jörg Engelhardt knallte das Leder an die Latte, den zurückspringenden Ball vollendete Heinemann volley. Matthias Schönekäs(63./69.) war nach den Seitenwechsel zweimal erfolgreich.

 

Niederlage beim Auftakt in Bockelnhagen

Bockelnhagen/Zwinge : SV Dingelstädt 3:0 (1:0)
Das Resultat schmeichelt den Unstrutstädtern. Ein höher Sieg war möglich. Martin Asche (87.) vergab noch einen Foulstrafstoß, Marcel Hartmann scheiterte am Querbalken. Marko Hentze (25.) erzielte den Führungstreffer, setzte das Leder genau in den Winkel. Mit kapitalen Abwehrfehlern leisteten die Gäste Schützenhilfe bei den Treffern zwei und drei. Daniel Freundlieb (65.) nutzte einen eiskalt aus, Fabian Helbing (85.) war in Abstaubermanier zur Stelle. Der Aufsteiger bestimmte die Szenerie. Schiedsrichter Stefan Freund erhielt gute Kritiken.

 

Schnupperkurs für Kid´s

Am Samstag, den 07.08.2010 veranstaltet die Jugendabteilung des SVD auf dem Sportplatz in Dingelstädt einen kostenlosen "Schnupperkurs" für Jungen und Mädchen.
Der Schnupperkurs findet von 10.00 - 11.30 Uhr statt. Ziel des Kurses ist, Kindern die Gelegenheit zu geben, den Umgang mit dem "runden Leder" in einer Gruppe kennenzulernen und den Spaß am Fußball zu entdecken.
Für die Betreuung des Schnupperkurses stehen Jugendtrainer des SV 1911 Dingelstädt bereit. Die Kinder sollten zu der Schnupperstunde in der Witterung entsprechenden sportlichen Kleidung kommen. Fußballschuhe sind zum Anfang nicht unbedingt erforderlich und können durchaus auch erst durch normale Turnschuhe ersetzt werden.

Desweiteren suchen wir zur Verstärkung natürlich auch immer noch Spieler aller Altersklassen für unsere aktuellen Jugendteams. Interessierte Spieler mit aber auch ohne Vereinserfahrung können sich gerne beim SVD melden.

 

Kreisoberliga Saison 2010/11

Die Kreisoberliga startet wieder am 31.07. bzw 01.08.2010 in die neue Saison 2010/2011 - der SVD spielt am 01.08. bei Aufsteiger Bockelnhagen/Zwinge. Für die neue Spielserie muß Trainer Bernd Otto auf Ricardo Fiedler, Tobias Strecker,  Thomas Schröter (alle Karriere-Ende) und Markus Schuchardt (berufl.Gründe) verzichten - hat im Gegenzug mit Matthias Schönekäs (Beuren) bisher nur einen Neuzugang.

Auch der Spielplan der 1.Kreisklasse und der Frauenmannschaft steht bereits fest, die Dingelstädter Reserve empfängt am 07.08.2010 den Heuthener SV - die Frauen müssen am 22.08.2010 auf heimischen Platz gegen die TSV Sundhausen antreten.

 

Sportfest 2010

Das Sportfest des SV 1911 findet dieses Jahr vom 25.06. - 27.06.2010 statt.

Alle Sportfreunde, Sponsoren und interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. Für Speisen und Getränke ist an allen Tagen ausreichend gesorgt, desweiteren gilt für das gesamte Wochenende FREIER EINTRITT.

Der SV 1911 Dingelstädt freut sich auf Ihren Besuch.

 

SVD Fußball-Camp 2010

Auch in diesem Jahr veranstaltet der SV 1911 Dingelstädt in Zusammenarbeit mit United-Soccer-Camps wieder ein 3-tägiges Fußball-Camp für 6-14 jährige. Fußball-begeisterte Nachwuchskicker können  vom 18.-20.06.2010 trainieren, spielen und wetteifern, um am Ende das DFB-Fußball-Abzeichen zu bekommen. Höhepunkte sind u.a. am 18.06. das WM-Spiel Deutschland - Serbien auf der Leinwand im Sportlerheim.
Für nähere Informationen bitte hier klicken oder online unter www.united-soccer-camps.de

Anmeldungen bitte bei den jeweiligen Übungsleitern oder direkt bei United-Soccer-Camps.

 

Derby-Sieg in Silberhausen

02.05.2010 Quelle tlz
                                                       vs                             

                                                 0                                          2

Vor ca. 300 Zuschauern erkämpfte sich der SVD einen wichtigen Sieg im Ortsderby gegen Silberhausen. Die bessere Chancenverwertung machte am Ende den Unterschied aus in einem Spiel bei dem sich beide Mannschaften von Anfang an nichts schenkten. Ricardo Fiedler (43.) brachte den SVD in Abstaubermanier in Front, Tobias Schlegel (74.) verwandelte dann im 2.Durchgang einen fälligen Elfmeter sicher zum 0:2 Endstand. Auch der SVD-Torwart Patrick Koch erwischte einen guten Tag, konnte sich mehrfach mit guten Reaktionen auszeichnen.

zum Spielbericht

2 Niederlagen in 3 Tagen

SV 1911 Dingelstädt - SV Niederorschel 2:4 (1:1): Per Foulelfmeter brachte Tobias Schlegel die Einheimischen in Front. In Abstaubermanier gelang Martin Keper der (44.) der Ausgleichstreffer. Nach dem Seitenwechsel konnte Denis Müller (53.) per Handelfmeter die Gäste in Front bringen. "Das war ein kurioser Handelfmeter. Stefan Gunkel sprang der Ball unglücklich an die Hand", sagte Dingelstädts Trainer Bernd Otto. Per Freistoß erhöhte Henrico Mähl (57.) auf 3:1. Marcus Koch (63.) erzielte nach einer Ecke per Kopf den vierten Treffer der Gäste. Marcel Lerch (70.) verkürzte noch einmal. Vier Minuten vor Ultimo verschoss Tobias Schlegel noch einen Foulelfmeter. "Der Niederorschler Torwart Andreas Keppler hat den Schuss stark gehalten", so Bernd Otto weiter.

SV 1911 Dingelstädt - Pfaffschwende 1:3 (0:2): "Wir haben alles gegeben, um die Punkte nicht einfach her-zugeben. Ich möchte Pfaffschwende schon jetzt zur Meisterschaft gratulieren. Da dürfte nichts mehr passieren", sagte Dingelstädts Trainer Bernd Otto, der einen verdienten Sieg des Spitzenreiters sah, wobei seine Akteure wieder einfache Fehler machten, die dann zu Toren führten. Thomas Hottenrott (25./40. FE) sorgte für den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel waren die Dingelstädter besser. Als Jörg Engelhardt (61.) den Anschlusstreffer markierte, keimte bei der Otto-Elf noch einmal Hoffnung auf. "Zu diesem Zeitpunkt waren wir dem Ausgleich nahe", bemerkt Bernd Otto. Aber Marcus Strecker (76.) sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß für die endgültige Entscheidung.

 

2:0 Niederlage in Bischofferode

Was wäre wenn, hätte Kai Rompe in der 3. Spielminute und Marcel Lerch in der 18. Minute den Ball im Tor untergebracht - aber es war wie so oft in dieser Saison, der SV schießt einfach zu wenig Tore. Und so kam es wie es kommen musste, kurz vor der Halbzeit die 1:0-Führung für Bischofferode. Dazu kommt noch Verletzungspech - für Christoph Flucke war bereits nach 20 Minuten Schluss (Zerrung im Oberschenkel) und Tobias Strecker musste in Hälfte zwei ebenfalls in der Kabine bleiben (Bänderverletzung am Knöchel). In Abschnitt zwei erspielten sich die Bischofferöder dann ein Übergewicht an Chancen und in der 73. Minute fiel dann schließlich auch das 2:0. Peter Heinemann scheiterte noch kurz vor Schluß am gegnerischen Torwart.
Bereits am Freitag erwartet der SVD die SG Niederorschel zum Nachholspiel und am Sonntag kommt der Tabellenführer aus Pfaffschwende.

 

Siege trotz personeller Probleme

Am Wochenende konnten beide Dingelstädter Männerschaften ihre Spiele trotz großer personeller Probleme gewinnen.
Die I.Mannschaft kam zu einem verdienten 2:1 Heimsieg über Breitenworbis und hält damit den Anschluss nach oben. Im nächsten Spiel (am 03.04. / 15.00 Uhr) kommt es zum Derby gegen Kreuzebra, bei einem Sieg könnte man einen großen Schritt Richtung oberes Tabellendrittel machen. 
In Arenshausen kam die II.Mannschaft zu einem klaren 5:0 Erfolg. Das nächste Spiel findet ebenfalls am 03.04. um 15.00 Uhr in Wüstheuterode/Mackenrode statt.

 

Niederlage im Derby

Marco Nachtwey im Tor der Gäste hatte mit einer starken Leistung großen Anteil am Erfolg der Kreuzebraer im Derby. Glück hatten die Dingelstädter als ein abgefälschter Freistoß von Manuel Freund(20.) vom Innenpfosten wieder zurück ins Spielfeld sprang. Raphael Kruse(37.) brachte die Gäste in Front. Jörg Engelhardt(38.) glich per Freistoß aus. Ronald Freund(81.) erzielte den nicht unverdienten Siegtreffer für die Elf von Raimund Nachtwey. "Wir haben heute nicht richtig ins Spiel gefunden. Die Kreuzebraer waren uns auf dem schweren Boden kräftemäßig überlegen", sagte Dingelstädts Trainer Bernd Otto.

 

es geht wieder los...

Nach wochenlanger Winterpause startet nun endlich unsere I. Mannschaft wieder in den Punktspielbetrieb und kam am Sonntag beim Tabellenletzten aus Ecklingerode nicht über ein 0:0 hinaus. Zwei wertvolle Punkte wurden verschenkt, nun muß man nächste Woche gegen Breitenworbis unbedingt punkten, um nicht noch weiter in den Tabellenkeller abzurutschen.

Nachtrag: Das Spiel gegen Ecklingerode wurde 0:2 für Dingelstädt gewertet, da der Spieler Chris Gutsche trotz 5. gelber Karte gespielt hat.

Unser Frauenteam bestritt bereits am 14.03. ihr erstes Spiel im Jahr 2010 und verlor beim ZFC Meuselwitz mit 3:0. Hoffen wir das die Schützlinge von Trainer Detlef Bänder noch den ein oder anderen Punkt holen und die "Rote Laterne" abgeben können.

Das Spiel der II. Mannschaft gegen Wüstheuterode II musste auf Grund des heftigen Regens abgesagt werden. Nächste Woche muß die Elf von Trainer Manfred Burreh nach Arenshausen - auch hier ist ein Sieg Pflicht, um sich vom Tabellenende fern zu halten.

 

Spielausfälle

Da das anhaltende schlechte Wetter ein Spielen auf den meisten Plätzen im Eichsfeld unmöglich macht, wird der 18. Spieltag der Kreisoberliga auf den 03.04.2010 (Ostersamstag) verlegt. Derweil befindet sich unsere I.Mannschaft noch in der Vorbereitung auf die Rückserie. Nach einem guten Trainingswochenende ist für den 13. März ein Vorbereitungsspiel gegen Helmsdorf angesetzt, Zeit und Spielort stehen noch nicht fest.

 

Favoriten verabschieden sich

Komplett ist das Teilnehmerfeld für die Endrunde zur Hallenfußball-Kreismeisterschaft der Herren nach drei Zwischenrundenturnieren am vergangenen Wochenende.

Dabei erlebten die Zuschauer in den Sporthallen in Dingelstädt, Leinefelde und Worbis einige Überraschungen, mussten einige Favoriten Federn lassen. In Dingelstädt dominierten nicht die Kreisoberligisten SV Dingelstädt und SG Kreuzebra, sondern der Kreisligist Borussia Neuendorf sowie die SG Kallmerode/Borussia Dingelstädt aus der zweiten Kreisklasse. Beide Teams qualifizierten sich auf direktem Wege für die Endrunde in knapp drei Wochen. In der Worbiser Ohmberghalle setzten sich dagegen wie erwartet die beiden Kreisoberligisten SV Niederorschel und Einheit Worbis am Ende durch.

Im dritten Turnier in der Lunaparkhalle in Leinefelde blieben die Kreisoberligisten nicht ungeschoren, setzten sich Viktoria Kirchworbis und Schwarz-Rot Wingerode durch. Als bestplatzierte Gruppendritte kamen die SG Kreuzebra und Blau-Weiß Brehme durch die Hintertür noch ins finale Turnier.

 

C-Jugend Turnier in Heiligenstadt

Am Sonntag, den 07.02.2010 folgte unsere C-Jugend Mannschaft einer Einladung zum Fußballturnier nach Heiligenstadt. Dabei belegten sie als einzige Kreisklassen-Vertretung am Ende einen guten sechsten Platz von insgesamt acht Mannschaften. Verdienter Sieger des Turniers wurden die Sportfreunde Warburg(Nordrhein-Westfalen) die im Endspiel das Team aus Leinefelde/Birkungen besiegten. Bester Torschütze mit 9 Treffern wurde der Heiligenstädter Alexander Rohner, als bester Spieler wurde der Warburger Markus Dick ausgezeichnet.

 

Hallenkreismeisterschaft aktuell

Am 06. und 07.02.2010 finden die Zwischenrunden zur Hallenfussball-Kreismeisterschaft statt.

06.02. - 14.00 Uhr in Leinefelde

Blau-Weiß Brehme - Schwarz-Rot Wingerode - Viktoria Kirchworbis - Sieger Vorrundenturnier in Worbis am 30. Januar

07.02. - 14.00 Uhr in Dingelstädt

Borussia Dingelstädt - SV 1911 Dingelstädt - SG Kreuzebra - Borussia Neuendorf

07.02. - 14.00 Uhr in Worbis

TSV Rustenfelde - Einheit Worbis - SV Niederorschel - Blau-Weiß Holungen

 

souveräner Auftritt der I.Mannschaft

Schon in ihrem ersten Spiel sorgte die Vertretung aus Dingelstädt für ein Achtungszeichen. Gegen die zweite Mannschaft der SG Bodenrode/Westhausen/Steinbach ging das Otto-Team mit einem 5:0 Erfolg vom Platz. Die zweite Auseinandersetzung mit Geisleden konnten sie jedoch nur knapp mit 1:0 für sich entscheiden. In den anderen beiden Partien konnte die Dingelstädter wiederum überzeugen. Gegen Helmsdorf feierten sie einen ungefährdeten 3:0 Erfolg. Aufbau Heiligenstadt wurde mit 4:0 bezwungen. Damit stand Dingelstädt ohne Gegentor souverän als Sieger fest.

 

Vereinsturnier zur Jahreswende

Am 03.01.2010 findet wieder das Vereinsturnier des SV 1911 Dingelstädt statt.

10.30 Uhr  G-Jugend
11.00 Uhr  F-Jugend
11.30 Uhr  D-Jugend
12.00 Uhr  C-Jugend  (Treffen um 11.30 Uhr)

ab 13.30 Uhr  Herrenmannschaften

 

G-Junioren sind Vizemeister

Die G-Junioren des SV1911 Dingelstädt erreichten bei der Endrunde der Kreismeisterschaft einen überraschenden 2.Platz. Mit nur einem erzielten Tor schafften die Nachwuchskicker den Finaleinzug gegen Worbis, wo sie dann allerdings das Nachsehen hatten. Trainer Kuni Müller zeigte sich hochzufrieden mit dem Abschneiden seiner Jungs & Mädels - Benedikt Schmidt wurde noch als bester Torhüter ausgezeichnet.

 

Ergebnis der Jahreshauptversammlung

Am 20.11.2009 fand die Jahreshauptversammlung des SV 1911 Dingelstädt statt, bei der 77 wahlberechtigte Mitglieder anwesend waren. Nach den Rechenschaftsberichten des Vorsitzenden Thomas Eckhardt und des Kassenwarts Helmut Otto wurde der Vorstand entlastet. Die ehemaligen Vorstandmitglieder Thomas Kaufmann, Jürgen Nachtwey, Helmut Otto und Markus Klaus gaben vorab bekannt, das sie sich nicht wieder zur Wahl stellen. Der SV 1911 dankt an dieser Stelle nochmals für die geleistete Arbeit und wünscht den Sportfreunden weiterhin alles Gute.
Nach Vorschlägen für neue Vorstandsmitglieder kam es dann zur Wahldurchführung, welche mit folgendem Ergebnis endete:

  Jerchel, Andreas           73 Stimmen
  Strecker, Tobias           68 Stimmen
  Burreh, Manfred           67 Stimmen
  Schröter, Thomas         61 Stimmen
  Heddergott, Bernd        58 Stimmen
  Eckhardt, Thomas         55 Stimmen
  Hüther, Maik                 54 Stimmen
  Clasen, Eicke                50 Stimmen
  Hey, Martin                   47 Stimmen

Nach Beratung des neuen Vorstandes wurde Thomas Eckhardt erneut zum Vorsitzenden gewählt.

Der neue Vorstand im Einzelnen

 

Derby-Zeit in Dingelstädt

                                                Sonntag, 04. Oktober 2009  -  14.30 Uhr

                                                      vs                     

                                                 2                                          2
Am Sonntag wird´s heiß in Dingelstädt! Das lang ersehnte Derby zwischen dem SV 1911 Dingelstädt und dem Ortsnachbarn SG Silberhausen steht an. Über zehn Jahre ist es her (Saison 97/98) das sich diese beiden Mannschaften in ein und derselben Spielklasse gegenüber standen. Beide Teams stehen momentan im gesicherten Mittelfeld der Kreisoberliga und werden wohl mit dem Aufstieg, als auch mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Trotz alle dem hat dieses Spiel eine besondere Brisanz.
Hoffen wir aber trotzdem auf ein faires Spiel auf und ausserhalb des Platzes und wünschen natürlich unserer jungen Truppe bestmöglichen Erfolg.

zum Spielbericht

Neuer Trikotsatz für D-Jugend

Der SV 1911 Dingelstädt bedankt sich bei der Firma Getränke-Solf für die neuen Trikots, die der D-Jugend-Nachwuchsmannschaft zu Gute kommen und in denen die Kicker unter Trainer Thomas Eckhardt bisher noch kein Spiel verloren haben.

 

SVD Fußball-Camp 2009

Der SV 1911 Dingelstädt bietet dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem United-Soccer-Camp ein 3-tägiges Trainingslager für 6-14 jährige auf dem Sportgelände an. Alle Fußball-Begeisterten Kids sind dazu recht herzlich eingeladen. Für nähere Informationen bitte hier klicken.

Anmeldungen bitte bei den jeweiligen Übungsleitern oder direkt bei United-Soccer-Camps.

 

Sportfest 2009

Freitag, 12.06.              
17.00 Uhr   D-Jugend       Dingelstädt - Heiligenstadt  
18.30 Uhr   Alte Herren       Dingelstädt - Nordhausen  
20.00 Uhr   II. Mannschaft          
               
Samstag, 13.06.              
11.00 Uhr   C-Jugend          
12.30 Uhr   F-Jugend       Dingelstädt - Martinfeld/Ershausen  
13.30 Uhr   B-Jugend          
15.00 Uhr           Spaßturnier der Vereine  
17.00 Uhr   E-Jugend          
19.00 Uhr   Bernd Otto - Elf       Dingelstädt - Kefferhausen  
               
Sonntag, 14.06.              
10.30 Uhr   A-Jugend       Dingelstädt - Gebesee  
12.30 Uhr   E-Jugend (Bezirk)       Dingelstädt - Göttingen  
14.30 Uhr   I. Mannschaft       Dingelstädt - Kraja  
16.30 Uhr   G-Jugend       Endrunde Kreismeister  
18.00 Uhr   Damen       Dingelstädt - Nordhausen/Salza  

Die Anfangszeiten der einzelnen Spiele können sich u.U. noch ändern!!

Die Abendveranstaltungen sind als Open-Air - Veranstaltungen geplant. Alle Sportfreunde, Sponsoren und interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. Für Speisen und Getränke ist an allen Tagen ausreichend gesorgt, desweiteren gilt für das gesamte Wochenende FREIER EINTRITT.

Der SV 1911 Dingelstädt freut sich auf Ihren Besuch.

zu den Ergebnissen

 

Abstieg aus der Bezirksliga

Zwei Jahre nach dem lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga muß die 1.Mannschaft nun wieder zurück in die Kreisoberliga. Bereits vor Ende der Saison hat man nun auch theoretisch keine Chance mehr die Klasse zu halten. Gründe dafür gibt es sicherlich einige, dem aufmerksamen Zuschauer braucht man diese sicher nicht weiter zu erläutern. Auch nach dem Abtreten von Hans-Jürgen Lamczyk, konnte Spielertrainer Tobias Strecker das Ruder nicht mehr umreißen. Für die kommende Saison wird es mit Sicherheit nicht leichter, da mit Christoph Sternadel(Gotha) und Florian Vogt(Silberhausen) zwei Leistungsträger den Verein verlassen werden. Wieterhin ungeklärt ist die Frage nach einem Trainer für die neue Saison.

 

Lamczyk zurückgetreten

Vor dem 21. Spieltag gab es aus Eichsfelder Sicht den ersten Trainerwechsel in der Westthüringer Fußball-Bezirksliga. Am vergangenen Dienstag haben sich der SV Dingelstädt und Trainer Hans-Jürgen Lamczyk getrennt. Im beiderseitigem Einvernehmen, wie es hieß. Bis zum Saisonende wird Tobias Strecker als Spielertrainer fungieren. Ihm steht als Assistent Andreas Jerchel zur Seite.
(Quelle: tlz, 26.03.09)

 

Lamczyk sieht eine deutliche Verbesserung

Dingelstädt. (tlz/jmr) In einer fairen und gutklassigen Partie zweier ausgeglichener Bezirksligisten unterlag der SV Dingelstädt im GutsMuths-Stadion in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals dem SV Borntal Erfurt aus der Staffel VI mit 0:1 (0:0). Dennoch zeigte sich Dingelstädts neuer Coach Hans-Jürgen Lamczyk mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden, sah eine erhebliche Steigerung zum deutlich 2:9 am Freitagabend gegen das Landesklassenteam des SC Leinefelde. "Die Niederlage war etwas unglücklich", bemerkte Lamczyk zu dem Tor des Tages, das nach einem Eckball aus dem Gewühl fiel. Jetzt blickt der Heiligenstädter nach der Steigerung optimistisch auf den kommenden Sonntag, wenn seine Elf an gleicher Stätte den Aufsteiger Fortuna Körner aus dem Wartburgkreis empfängt. Schmerzlich vermisst wurden bei den Unstrutstädtern der verletzte Angreifer Thomas Schröter sowie Mittelfeldakteur Peter Heinemann, der im Urlaub weilt. Trotzdem besaßen sie durch Falk Wedekind (30.), Ronald Opfermann (31.) und Florian Vogt (78.) gute Möglichkeiten zum Weiterkommen im Krombacher Bezirkspokal.

tlz/11.08.08

Gesamt Kräfte bündeln
Dingelstädt. (tlz/jmr) Nur mit letzter Kraft rettete sich der SV Dingelstädt am abschließenden Spieltag der Saison 2007/2008 in der Fußball-Bezirksliga VII unter Interimstrainer Jürgen Nachtwey. Jetzt gehen die Unstrutstädter mit dem erfahrenen Heiligenstädter Hans-Jürgen Lamczyk in das neue Spieljahr, das für sie am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr mit dem ersten Pflichtspiel in der ersten Runde im Bezirkspokal gegen Borntal Erfurt beginnt. Eine Woche später treffen die Eichsfelder im heimischen GuthsMuts-Stadion im Kampf um wertvolle Punkte auf den Aufsteiger Körner.

Und es wird sicherlich eine schwierige Saison für die Dingelstädter, denn sie erlitten einen erheblichen Aderlass, verloren den wichtigen Offensivspieler Mathias Kaufmann an den nordhessischen Landesligisten Eschwege 07 sowie Rückkehrer Marcel Wersenger an den TSV Holzthaleben. Demgegenüber fanden mit Tobias Schlegel, Torwart Christoph Sternadel (beide SC Leinefelde A-Junioren), André Fulle (SV Heuthen) sowie den Eigengewächsen Torwart Robert Lendeckel, Markus Schuchardt, Karsten Eckart und Stefan Gunkel nur junge unerfahrene Akteure den Weg an die Unstrut. "Aber sie sind sehr talentiert und lernfähig", lobt Lamczyk seine junge Garde, die in den Testspielen schon gute Leistungen boten. Viermal spielte die Lamczyk-Elf in der Vorbereitung bisher und siegte mit 4:2 gegen die SG Silberhausen, agierte jeweils 1:1 gegen die Kreisoberligisten FSV Uder und SG Bodenrode/Westhausen und verlor klar mit 1:5 gegen den Thüringenliga-Absteiger Union Mühlhausen.

"Wir müssen alle Kräfte bündeln und alle gemeinsam an dem berühmten Strang ziehen", sagt der neue Trainer nach knapp dreiwöchigem gemeinsamen Trainings. Und der Heiligenstädter hat bereits ein erhebliches Problem in der Offensive. Nach dem Weggang von Kaufmann verletzte sich der erfahrene Angreifer Thomas Schröter und fällt mit einer Sprunggelenksverletzung vier bis sechs Wochen aus. "Seinen Ausfall müssen wir kompensieren", bemerkt Lamczyk, der bereits seit über 30 Jahren im Trainergeschäft steckt und unter anderem beim SC Heiligenstadt, SG Bodenrode/Westhausen, SC Leinefelde und DJK Arenshausen tätig war. "Bei uns muss die Mischung von Alt und Jung stimmen", sagt Hans-Jürgen Lamczyk und freut sich besonders auf die brisanten Derbys unter anderem gegen Arenshausen und Wüstheuterode.

tlz/04.08.2008   

Stang freut sich auf die neue Aufgabe

Wüstheuterode. (tlz/jmr) Die Anfahrt dorthin ist ihm noch etwas fremd, doch sein neuer Verein Germania Wüstheuterode aus vielen Begegnungen in der Fussball-Bezirksliga VII schon sehr bekannt. Der 46-jährige B-Lizenzinhaber Thomas Stang löst nach sechs Jahren den zum FSV Uder gewechselten Bernd Preiß bei den Germanen ab.

"In der Mannschaft steckt viel Potenzial", sagt der Leinefelder, spielte mit seinen früheren Mannschaften SG Lengenfeld/Effelder und zuletzt SV Dingelstädt mehrere Male gegen sein neues Team. Und zudem kennt er einige Germanen wie Steffen Thunert aus seiner Tätigkeit als Trainer des DFB-Nachwuchsstützpunktes in Leinefelde.

Und hoffnungsvoll blickt der frühere Abwehrspieler beim Thüringenligisten SC Leinefelde auch auf die Talente wie Markus Wenzel, Tobias Herburg sowie die Reinhardt-Brüder Oliver und Christoph, von denen er sich zukünftig sportlich einiges erhofft. In der neuen Saison will Stang, der am 4. Juli (Freitag) mit der Vorbereitung beginnt, in seine neue Elf zuletzt fehlende Kontinuität bringen und im oberen Tabellendrittel landen. Dann spricht der erfahrende Coach ("Ich habe immer an meinen Trainerstationen gern gearbeitet") einige "Baustellen" an, will ohne konkret zu werden einiges verändern oder neu einführen. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe", sagt Stang und erwähnt zudem das gute Umfeld in Wüstheuterode.

Quelle tlz, 22.06.2008

Klassenerhalt gesichert

Die Dingelstädter 2.Mannschaft hat den Klassenerhalt sicher. Trotz einer Niederlage beim Aufstiegsaspiranten Großbartloff konnte man feiern, da Wachstedt ihr Spiel gegen Rengelrode mit 5:0 verlor und und somit die Reise in die 2. Kreisklasse antreten muss.